KLAPPE AUF GEGEN ANTISEMITISMUS

12.11.12
AntifaschismusAntifaschismus, Berlin, News 

 

von ver.di

Die ver.di Jugendbildungsstätte Berlin-Konrads- höhe führt im Rahmen des Modellprojekts „Film ab!“ seit April 2011 in Kooperation mit dem Arbeitskreis Bildungs­-Bausteine gegen ­ Anti- semitismus medienpädagogische Seminare zum Thema Antisemitismus durch.

Auf unserem Fachtag beschäftigen wir uns mit der Frage nach geeigneten pädagogischen Strategien, um Antisemitismus wirkungsvoll zu begegnen. In Vorträgen und Workshops möchten wir Ihnen verschiedene Ansätze vorstellen und diese mit Ihnen diskutieren.

Der Vortrag von Dr. Heike Radvan widmet sich der Frage nach wirkungsvollen Hand- lungsoptionen von Pädago­gen und Pädagoginnen gegen Antisemitismus.
Prof. Karsten D. Wolf beschäftigt sich mit der für medien­pädagogische Projekte spannenden Fragestellung, wie und was Jugendliche lernen, wenn sie selbst Filme produzieren.

In drei Workshops werden jeweils ein Film, der im Pro­jekt entstanden ist, und die dazu hinführende Methode vorgestellt. Um Veränderungen in den Einstellungen zu verste- tigen, bedarf es der Weiterarbeit durch die pädagogischen Fachkräfte vor Ort. In einem vierten Workshop stellen wir deshalb unsere Handreichung für die Pädagoginnen und Pädagogen vor und präsen­tieren ein Lernbüro zum Thema Antisemitismus.

Zu unserem Fachtag laden wir Akteure aus der Bildung, Gedenkstättenarbeit, Medienpä- dagogik und Filmschaf­fende herzlich ein.
Wir freuen uns auf Sie.

VER.DI JUGENDBILDUNGSSTÄTTE BERLIN-KONRADSHÖHE    
Tatjana Volpert
Tel: 030-436022-0
info@verdi-bildungsstaette.de
PAULA-THIEDE-UFER 10

ORT
VER.DI BUNDESVERWALTUNG
Raum AIDA - Paula-Thiede-Ufer 1010179 Berlin
NÄHE OSTBAHNHOF
Fachbereich 8 Medien, Kunst und Industrie
Berlin-Brandenburg
(MEDIEN)PÄDAGOGISCHE PRAXIS IN DER JUGENDBILDUNG

PROGRAMM
9.30 UHR BEGRÜSSUNG
ANDREAS KÖHN
Leiter ver.di Fachbereich Medien, Kunst und Industrie
ELKE WEISSER Leiterin der ver.di Jugendbildungsstätte Berlin-Konradshöhe
TATJANA VOLPERT Projektkoordinatorin „Film ab! Medienseminare gegen Antisemitismus“
10:00 UHR WAHRNEHMUNGSHALTUNGEN VON ANTISEMITISMUS – HANDLUNGS-OPTIONEN FÜR DIE PRAXIS
DR. HEIKE RADVAN Amadeu Antonio Stiftung, Fachstelle Gender und Rechtsextremisprävention, Bereich Arbeit gegen Antisemitismus
11.30 UHR LERNEN MIT VIDEOS
PROF. DR. KARSTEN D. WOLF Universität Bremen Head of ZeMKI lab educational media | media education Arbeitsgebiet Didaktische Gestaltung multimedialer Lernumgebungen
12.30 UHR MITTAGSPAUSE
13.30 UHR VORSTELLUNG DER VIER PARALLELEN WORKSHOPS
14 UHR ANTISEMITISMUS UND NAHOSTKONFLIKTFILMCLIP UND NAHOST-ZEITSTRAHLGUNNAR MEYERANTISEMITISMUS UND RELIGIONENFILMCLIP UND RELIGIONSQUIZ
MICHAL KÜMPER UND PROJEKTTEILNEHMENDESEKUNDÄRER ANTISEMITISMUSFILMCLIP UND DER KOSCHERE LADENHORST
PETER GERLICH UND PROJEKTTEILNEHMENDEANTISEMITISMUS IN DER LEHRENDENFORTBILDUNGMETHODE LERNBÜRO
TATJANA VOLPERT, ELKE WEISSER UND STEPHAN RIEMANN
16 UHR AUSKLANG BEI KAFFEE UND KUCHEN

VERANSTALTER: VER.DI JUGENDBILDUNGSSTÄTTE BERLIN-KONRADSHÖHE   www.verdi-bildungsstaette.de BILDUNGSBAUSTEINE GEGEN ANTISEMITISMUS   www.bildungsbausteine.de

 

 

 

 


VON: VER.DI






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz