Bejarano & Microphone Mafia in Bünde

01.11.13
AntifaschismusAntifaschismus, OWL, NRW, News 

 

von veranstaltergemeinschaft 8. november

liebe freundInnen,

am freitag 8. november werden die auschwitz-überlebende esther bejarano und die mircophonemafie für einen gemeinsamen auftritt nahc bünde kömmen.

wir uns freuen, den oder die andere im publikum zu sehen und bitten euch außerdem, den veranstaltunsghinweis über eure netzwerke zu verbreiten.

vielen dank

für die veranstaltergemeinschaft 8. november

Bejarano & Microphone Mafia in Bünde

„La Vita Continua“ heißt ein ungewöhnliches kulturen- und generationenübergreifendes Projekt, zu dem sich die Familie Bejarano und die „Microphone Mafia“ zusammengefunden haben. Esther Bejarano, eine der letzten Überlebenden des Mädchenorchesters in Auschwitz, gastiert am Freitag, 8. November, gemeinsam mit der deutsch-türkisch-italienischen Rapgruppe im Forum Ennigloh, Bünde, Ravensberger Straße.

Der Abend beginnt mit einer Lesung Bejaranos und geht dann in ein Konzert über. Im Zentrum stehen Stücke der aktuellen CD „La Vita Continua“. Das Generationen übergreifende Projekt „Bejarano & Microphone Mafia“ bringt Menschen über alle kulturellen, musikalischen und persönlichen Ansichten hinweg zusammen und setzt so am Vorabend des 75. Jahrestages der Reichspogromnacht ein eindrucksvolles Zeichen für die Kraft des Lebens.

„Tränen rot wie Blut“ stehen neben der Feier von Freiheit und Leben „Viva la libertà!“, vorgetragen von der KZ-Überlebenden und motivieren dazu, sich auch im hohen Alter für das Leben und im Kampf gegen Nazis einzusetzen.

Präsentiert wird der Abend von der Veranstaltergemeinschaft 8. November, zu der „Verein International“, der „Verein Jugendzentrum Bünde“ und weitere Gruppen gehören.

Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten.

Zur Person Esther Bejaranos:

Esther Bejarano wurde am 15. Dezember 1924 in Saarlouis als Esther Loewy geboren. Als Tochter eines Oberkantors verschiedener jüdischer Gemeinden wurde sie 1941 im Zwangsarbeitslager Neuendorf bei Fürstenwalde/Spree interniert und am 20. April 1943 mit allen anderen Insassen des Arbeitslagers und weiteren über 1000 jüdischen Menschen nach Auschwitz deportiert. Sie überlebte Auschwitz als Musikerin im weiblichen Häftlingsorchester, dem sogenannten »Mädchenorchester von Auschwitz«.

Von Auschwitz nach Ravensbrück verbracht, konnte sie auf einem der folgenden Todesmärsche entfliehen.

Im September 2013 stellet sie ihr neues Buch „Erinnerungen“ vor.

Esther Bejarano: Erinnerungen ISBN: 978-3-944233-04-8

Preis: 21 €

208 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag + DVD (Konzertmitschnitt und Interviews)

Einlass ist um 19:00 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr.

Veranstaltungsort ist das Forum Ennigloh im Schulzentrum Nord

Ravensberger Straße, 32257 Bünde

Einlass frei, Spenden erbeten

villa-buende.de


VON: VERANSTALTERGEMEINSCHAFT 8. NOVEMBER






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz