Ende Gelände blockiert AfD-Aufmarsch


Bildmontage: HF

01.05.19
AntifaschismusAntifaschismus, Thüringen, TopNews 

 

Von Ende Gelände

Ziviler Ungehorsam gegen Menschenfeinde, gemeinsam für eine solidarische Gesellschaft

Anlässlich des AfD-Aufmarsches am 1. Mai in Erfurt erklärt Nike Mahlhaus, Pressesprecherin von Ende Gelände:

„Die Hetze von Höcke und seinen Anhängern ist ein direkter Angriff auf unsere Gesellschaft. Die AfD leugnet den menschengemachten Klimawandel.

Sie will die Menschen an den Grenzen erschießen und ertrinken lassen, die wegen der Klimakrise fliehen müssen. Wir von Ende Gelände sind heute gemeinsam mit vielen anderen in Erfurt auf der Straße und stoppen die Menschenfeinde von der AfD. Weil Verfassungsschutz und Polizei auf dem rechten Auge blind sind, werden wir selbst aktiv und leisten zivilen Ungehorsam. Wir wollen Gerechtigkeit weltweit und eine Zukunft ohne Klimakrise. Das geht nur ohne AfD.“







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz