Köln: Aktionstag gegen Botox Tierversuche

28.06.21
BewegungenBewegungen, NRW, Köln, Umwelt, TopNews 

 

Von Ärzte gegen Tierversuche AG Köln

Die AG Köln der Ärzte gegen Tierversuche hat mit einer Aktion am Samstag auf dem Chlodwigplatz über die in Köln stattfindenden Tierversuche aufgeklärt. Zurzeit hat der Verein eine deutschlandweite Plakataktion am laufen, mit der er über die Tierversuche in den jeweiligen Städten aufklärt und die in Köln ihren Auftakt fand. Informationen dazu gibt es unter www.plakate-gegen-tierversuche.de.Im Mittelpunkt der Aktion in der Südstadt standen die Tierversuche die noch immer für das Nervengift Botulinumtoxin (Botox) gemacht werden, das hauptsächlich für das wegspritzen von Falten benutzt wird. „Die Tierversuche für Botox sind ein gutes Beispiel dafür, dass selbst dann noch Tierversuche gemacht werden, wenn tierversuchsfreie und humanbasierte Methoden zur Verfügung stehen“, berichtete Nadine Kellner, Mitarbeiterin bei Ärzte gegen Tierversuche. „Erst gestern hat der Bundesrat erneut gegen eine Verbesserung des Tierversuchsrechts gestimmt. Das enttäuscht uns zum einen, weil weiterhin ethische und wissenschaftliche Argumente gegen Tierversuche ignoriert werden, und zum anderen, weil damit nicht einmal das lasche EU Recht erfüllt wird und Sanktionen gegen Deutschland auf den Steuerzahler abgewälzt werden,“ so Kellner. Mit einer aufblasbaren Maus,Live-Musik und Straßentheater, indem sie Botox 2 go anboten und vom LD 50 Test erzählten, bei dem über Tage hinweg Mäuse qualvoll sterben, zogen die Mitarbeiter und Ehrenamtler des Vereins die Aufmerksamkeit auf sich und lockten Interessenten an ihren Infostand. „Wir sind zufrieden“, so Kellner, „wir konnten einige Unterschriften heute für den Ausstieg aus dem Tierversuch sammeln.“ Ein Highlight am Stand war der Multi-Organ-Chip. „Eine der vielen modernen Forschungsmethoden, mit denen nicht nur humanbasiert geforscht werden kann, sonder mit der auch Personalisierte Medizin betrieben werden kann“,berichtete Kellner. Der Verein setzt sich für eine tierversuchsfreie und humanbasierte Forschung ein, wofür er vor rund einem Jahr eine Datenbank mit tierversuchsfreier Forschung ins Leben gerufen hat: www.nat-database.de. Wer sich bei der AG Köln der Ärzte gegen Tierversuche engagieren möchte kann sich jederzeit unter ag-koeln@aerzte-gegen-tierversuche.de melden. Auf der Website des Vereins sind eine Handvoll Petitionen zum unterschreiben gelistet.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz