„Aufstehen für eine lebenswerte Zukunft“

10.09.10
BewegungenBewegungen, Berlin, TopNews 

 

Von Athen bis Berlin – weg mit der Abwälzung der Krisenlasten auf dem Rücken der Bevölkerung !

Unter diesem Motto ruft die Montagsdemobewegung zur 7.Bundesweiten Demonstration am 16. Oktober gegen die Regierung in Berlin auf.

„Rechtzeitig zu den Verhandlungen und Lesungen zu dem sogenannten Sparpaket der Regierung ist der Zeitpunkt der Demonstration, die bereits Anfang März von 98 Delegierten aus 49 Städten beraten und beschlossen wurde, gut gewählt“, so Fred Schirrmacher, Sprecher der Bewegung.

Die Montagsdemobewegung würde es begrüßen, wenn sich die zahlreichen geplanten Herbstaktivitäten anderer linker Gruppierungen und Gewerkschaften zu einer gemeinsamen großen Demonstration bündeln ließen. Dazu Fred Schirrmacher: „ Seit Gründung der Montagsdemobewegung im Herbst 2004 sind wir stets bemüht, auf überparteilicher, solidarischer und antifaschistischer Grundlage mit allen linken Bewegungen, Initiativen, Parteien und den Gewerkschaften zusammenarbeiten. Eine Spaltung ist kontraproduktiv und muss überwunden werden. An der Basis der verschiedenen linken Initiativen, Parteien und der Gewerkschaften funktioniert dies bereits wunderbar.“

Wer sich als Erstunterzeichner zur Unterstützung der Demonstration eintragen lassen möchte, hat bis zum 15.09.2010 über die Homepage noch die Gelegenheit dazu.

Die Demonstration beschränkt sich nicht nur auf die sozialen Fragen:„Wer Angst hat um seinen Arbeitsplatz; wer nicht weiß, wie er mit dem wenigen Geld über die Runden kommen soll; wer für Frieden und Umweltschutz kämpfen will; wer international denkt und fühlt; wer sich um seine Zukunft und die der Kinder sorgt: der kommt am 16. Oktober nach Berlin.“

Stuttgart 21 zeigt, wie dringend notwendig es ist, dem arroganten und undemokratischen Verhalten der neoliberalen Politiker Einhalt zu gebieten. Wir sind das Volk !







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz