Stoppt das Töten in der Ukraine: Waffenexporte stoppen, Waffenstillstand und Friedensverhandlungen jetzt!

22.02.23
BewegungenBewegungen, NRW, News 

 

Von DIE LINKE. NRW

Seit nunmehr einem Jahr tobt der Krieg in der Ukraine. Dazu erklärt Kathrin Vogler, Landessprecherin und friedenspolitische Sprecherin von DIE LINKE NRW:

„Seit Beginn des Einmarsches der russischen Armee in die Ukraine, den wir ohne Wenn und Aber verurteilen, sind hunderttausende Soldat*innen und Zivilist*innen gestorben oder verwundet worden. Millionen Menschen sind heimatlos und befinden sich auf der Flucht. Unzählige Häuser sowie Teile der zivilen Infrastruktur sind zerstört. Der Krieg muss gestoppt und die Eskalationsspirale durchbrochen werden.

In Deutschland wird das Leid der Menschen in der Ukraine benutzt, um das größte Hochrüstungsprogramm seit Bestehen der Bundesrepublik durchzusetzen. Die Ressourcen, die dringend gebraucht werden, um dem Klimawandel zu begegnen, die soziale Ungleichheit abzubauen und den Notstand im Gesundheitssystem zu beenden, fließen nun in die Produktion von Waffen und Kriegsgerät. Nicht Aufrüstung, sondern Abrüstung ist das Gebot der Stunde.

Wir fordern eine diplomatische Initiative der Bundesrepublik Deutschland mit dem Ziel eines umgehenden Waffenstillstands und von Verhandlungen über ein Ende des Krieges, ohne Vorbedingungen. Es darf keine weiteren Waffenlieferungen geben. Ein Rückzug der russischen Truppen aus der Ukraine muss unverzüglich erfolgen.

Um diesen Forderungen Ausdruck zu verleihen, rufen wir die Mitglieder unseres Landesverbandes dazu auf, zahlreich an den vielen für das kommende Wochenende in NRW geplanten Friedensdemonstrationen und -kundgebungen teilzunehmen."

Auf die Straße für den Frieden:

Friedenskette zwischen Münster und Osnabrück
Fr., 24. Februar, 15 Uhr

Setzen wir gemeinsam in einer Friedenskette zwischen Münster und Osnabrück ein Zeichen für den Frieden! 
Mehr Informationen: Hier klicken!

Kundgebung: Eskalation stoppen!
Fr., 24. Februar, 16 Uhr, Immermannhof, Düsseldorf

Der Düsseldorfer Appell gegen die Hochrüstung geht gegen die weitere Eskalation im Kampf um die Ukraine auf die Straße.
Mehr Informationen: Hier klicken.

Demo: Stoppt das Töten in der Ukraine Waffenexporte stoppen, Waffenstillstand und Friedensverhandlungen jetzt! Sa., 25. Februar, 17 Uhr, Alter Markt Köln
Friedensdemonstration anlässlich des Jahrestages russischen Angriffskriegs auf die Ukraine und der Verkündigung der militärischen „Zeitenwende“ durch Bundeskanzler Olaf Scholz
Rednerinnen und Redner:
Margot Käßmann, ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche
Sevim Dagdelen, MdB
Karl-Wilhelm Koch, Unabhängige Grüne Linke
Matthias Engelke, Internationaler Versöhnungsbund
Mehr Informationen: Hier klicken!







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz