Dieses Land braucht Widerstand

02.06.14
BewegungenBewegungen, Soziales, TopNews 

 

von Birgit Kühr - Soziales Netzwerk "Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau"

Da wird in der Nähe von Magdeburg eine Übungsstadt für die Bundeswehr von ca. 23 000 Hektar aufgebaut. Der Spaß kostet ja nur ca. 100 Millionen. Das Übungszentrum soll ca. 520 Gebäude umfassen, mit Straßen, ein Stück Autobahn, einen Bahnhof, ein Industriegebiet mit großen Hallen, ein kulturelles und ein politisches Zentrum. Für das Übungsgelände gibt es schon einen Namen. Schnöggersburg.

In diesem Übungsgebiet soll dann mit ca. 1500 Soldaten der Kampf im inneren geprobt werden. Ja die Armee soll gegen uns Demonstranten eingesetzt werden. Das Verfass- ungsgericht hat entschieden, wenn in Zukunft die polizeilichen Mitteln nicht ausreichend sein sollten, kann man dann in prekären Situationen auf militärische Unterstützung zurückgreifen.

Unser Soziales Netzwerk "Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau" fragt sich nun, wo geht die Reise hin? Sollen jetzt ganze Bevölkerungsschichten zum Schweigen gebracht werden?
www.freitag.de/autoren/rlf/bunde ... n-aufstand
www.mmnews.de/index.php/politik/ ... igene-volk

Ja aber es wird noch besser. Der BND will für ca. 300 Millionen Euro die Sozialen Netz- werke in Echtzeit besser ausspähen. Daten sollen gespeichert werden, damit man schneller Zugriff zu Telefonate und E-Mails bekommt. Durch die Überwachung soll es auch ermöglicht werden die Stimmung ausländischer Staaten sofort in BND - Lagebilder einfließen zu lassen.
www.tagesschau.de/inland/bnd-soz ... ke100.html

Unser Soziales Netzwerk "Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau" ist empört. Ja wie weit wird denn noch das Grundgesetz missachtet?

Artikel 5
1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Artikel 8
(1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

Artikel 10
(1) Das Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnis sind unverletzlich.

Unser Soziales Netzwerk "Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau" ist der Meinung, wenn Unrecht zu Recht wird, wird Gegenwehr zur Pflicht. Wir lassen uns auch in Zukunft nicht den Mund verbieten, denn "Widerstand braucht das Land".

Soziales Netzwerk "Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau"
i.A. Birgit Kühr
soziales-netzwerk-bgs@gmx.de
www.soziales-netzwerk-bgs.de


VON: BIRGIT KÜHR SOZIALES NETZWERK "BÜRGERGEMEINSCHAFT GEGEN SOZIALABBAU"






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz