Teilnahme an der Friedensmahnwache in Enschede / Grenzüberschreitende Planungen

06.02.23
BewegungenBewegungen, NRW, Internationales, TopNews 

 

Von GAL Gronau

Mitglieder der Grün Alternativen Liste (GAL) Gronau haben am Samstag (4.2.) erneut an einer Friedensmahnwache in Enschede teilgenommen. Die Mahnwachen werden immer am ersten Samstag im Monat von der Initiative „Enschede voor vrede“ durchgeführt. Aktuell wurden bei der Mahnwache Informationsblätter verteilt, mit denen in niederländischer Sprache über die geplante Menschenkette zwischen Münster und Osnabrück informiert wurde. Die Menschenkette soll am Jahrestag des russischen Angriffs der Ukraine am 24. Februar stattfinden.

Nach der Mahnwache wurden bei einem informellen Treffen weitere
grenzüberschreitende Informationen der Friedens- und Anti-Atomkraft-Bewegung ausgetauscht. Thematisch ging es dabei u. a. um den Uranmüll, der bei den Uranfabriken des Urenco-Konzerns in Almelo (NL) und Gronau anfällt, um Aktionen zum 12. Jahrestag der Atomkatastrophe in Fukushima (Japan, 11. März) und um die bevorstehenden Ostermärsche der Friedensbewegung.

Am Sonntag (5.2.) beteiligten sich Mitglieder der GAL Gronau an dem
traditionellen Sonntagsspaziergang, der seit Ende 1986 immer am ersten Sonntag im Monat an der Gronauer Urananreicherungsanlage stattfindet.

Weitere Informationen: https://www.enschedevoorvrede.nl,
https://www.galgronau.de







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz