A 100 gesperrt - Wo ist Olaf? Klimakanzler vermisst!

29.06.22
BewegungenBewegungen, Umwelt, Berlin, TopNews 

 

Von Letzte Generation

Seit heute Morgen setzt die Letzte Generation ihre Autobahnblockaden in Berlin fort. Diesmal blockieren die Bürgerinnen und Bürger direkt auf der A100, um auf die Lebensbedrohlichkeit der Klimakrise aufmerksam zu machen. Außerdem haben sie Banner mit der Aufschrift ‘Nordsee Öl? Nö!’ und ‘Öl sparen statt bohren’ über der Autobahn gehisst. Sie fordern von Olaf Scholz eine Erklärung, in der er neue Ölbohrungen in der Nordsee ausschließt.

Lina Schinköthe (20) während sie sich an der Autobahn festklebt: „Wir sitzen heute wieder hier auf der Autobahn und kleben uns an, weil wir weiter sehenden Auges in den Abgrund rasen. Und unsere Bundesregierung gibt sogar noch Gas und will die Klimakrise mit neuem Öl weiter befeuern. Wenn wir weltweite Hungerkatastrophen und Kriege um Wasser noch verhindern wollen, darf es keine neuen Ölbohrungen in der Nordsee geben.“ Und weiter: „Wir sagen ‘Nö zu Nordseeöl’ und fordern stattdessen: ‘Öl sparen statt Bohren!’ Warum bauen wir nicht schon längst den kostenlosen ÖPNV aus? Warum haben wir nicht schon längst ein Tempolimit? Wo ist unser selbsternannter Klimakanzler Olaf Scholz während wir ihn in dieser lebensbedrohlichen Krise so dringend brauchen?“

Ernst Hörmann (73) der heute bereits die zweite Woche in Folge Autobahnen blockiert: „Wir sind fest entschlossen, immer wieder zu blockieren und dafür auch ins Gefängnis zu gehen. So lange, bis Olaf Scholz erklärt, dass es keine neuen Ölbohrungen in der Nordsee geben wird. Wir nehmen es nicht länger hin, dass unsere Bundesregierung weiterhin die Lebensgrundlagen unserer Kinder und Enkelkinder zerstört. Schon heute töten Öl, Gas und Kohle weltweit Menschen, vor allem im globalen Süden.“

Zuvor hatte die Letzte Generation anlässlich des G7-Gipfels ihre Autobahnblockaden pausiert, um abzuwarten, ob Olaf Scholz dort seiner Verantwortung gerecht wird. Gestern erklärten die Gipfelteilnehmer dann auf Initiative des selbsternannten Klimakanzlers Scholz, neue fossile Projekte vorantreiben zu wollen [1]. Die Unterstützer:innen der Letzten Generation sahen sich daher gezwungen, den Kanzler unignorierbar auf seine Verantwortung für das Leben von Millionen Menschen hinzuweisen und die Autobahnblockaden fortzusetzen. Wo ist unser Klimakanzler? Wo ist Olaf?

[1]www.sueddeutsche.de/politik/g7-bilanz-rueckblick-1.5611150?reduced=true







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz