Hunderte Aktivist*innen blockieren Zufahrtswege im Dannenröder Wald

22.11.20
BewegungenBewegungen, Umwelt, Hessen, TopNews 

 

Sofortiger Rodungsstopp gefordert

Von Ende Gelände

Seit heute morgen um 8:00 Uhr blockieren 250 Aktivist*innen von Ende Gelände die Zufahrtswege in den Dannenröder Wald in Hessen, um die weitere Räumung von Baumhäusern zu verhindern. Seit Anfang Oktober lässt die schwarz-grüne Landesregierung in Hessen mit massivem Polizeiaufgebot den Wald roden, um dort eine neue Autobahn zu bauen. Ende Gelände fordert den sofortigen Stopp der Rodung und des Autobahnausbaus.

Dazu erklärt Ronja Weil, Pressesprecherin Ende Gelände:

„Während die Grünen auf ihrem Parteitag 1,5° ankündigen, sehen wir im Danni die Realität schwarz-grüner Klimazerstörung: Mitten in der Klimakrise vernichten sie einen Wald für eine neue Autobahn. Wir stellen uns diesem Wahnsinn entgegen: Mit hunderten Aktivist*innen blockieren wir heute die Rodung und kämpfen für Klimagerechtigkeit!“

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz