1000 Klimaaktivist*innen blockieren erfolgreich Autoshow


Foto: Jürgen Baumeister, Sand im Getriebe

15.09.19
BewegungenBewegungen, Umwelt, Hessen, TopNews 

 

Von „Sand im Getriebe“

Radikale Verkehrswende jetzt angehen

1000 Klimaaktivist*innen des Bündnisses "Sand im Getriebe" haben am heutigen Sonntag erfolgreich die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) blockiert. Der Haupteingang und der Portalhaus-Eingang im Westen des Messegeländes sind seit dem frühen Morgen für Besucherinnen und Besucher nicht zugänglich. Auch der Eingang am Congress Center wird derzeit blockiert. Eine "Critical Mass"-Gruppe blockiert immer wieder den Busverkehr zur IAA. Bei einer Kletteraktion hängten Aktivist*innen zudem ein Banner von einem Übergang beim Autobahnzubringer zum Frankfurter Westkreuz.

Das Bündnis „Sand im Getriebe“ äußerte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Aktion. „Die Messe ist gesungen. Eine IAA in dieser Form wird es sicher nicht mehr geben. Die Zeiten, in denen VW, Daimler, BMW und Co. sich und ihre zerstörerischen Blechkisten ungestört feiern, sind vorbei.“, sagt „Sand im Getriebe“-Sprecherin Marie Klee. „Dass 1000 Menschen bereit sind, sich an einer Aktion Zivilen Ungehorsams zu beteiligen und mit ihren Körpern der mächtigen Autoindustrie in den Weg zu stellen, hat alle unsere Erwartungen übertroffen.“

Tina Velo, ebenfalls Sprecherin von "Sand im Getriebe", ergänzte: "In der Verkehrspolitik von Andreas Scheuer herrscht Stillstand. Lippenbekenntnisse zum Bahn-Ausbau reichen nicht. Die Autos müssen von der Straße und dort Platz machen für Fußgänger, Radfahrerinnen und die Bahn. Die Klimakrise lässt sich nur noch durch eine radikale Verkehrswende aufhalten! Das geht nur gegen die Konzerninteressen. Wir fangen heute an."

Sand im Getriebe ist ein Bündnis aus verschiedenen klima-, verkehrspolitischen und globalisierungskritischen Gruppen. Das Bündnis fordert autofreie Städte, kostenlosen ÖPNV sowie einen massiven Ausbau von Fahrradinfrastruktur.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz