Online-Podium zum 10-Punkte-Plan zum Schutz von Wohnungs- und Obdachlosen in Berlin

24.04.20
BewegungenBewegungen, Berlin, News 

 

Von Mietenwahnsinn Berlin

Zehn-Punkte-Plan der Sebstvertretung wohnungsloser
Menschen zum Schutz von Wohnungs- und Obdachlosen in Berlin


Das Bündnis gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn Berlin unterstützt den
10-Punkte-Plan zum Schutz von Wohnungs-und Obdachlosen, den deren
Selbstvertretung am 22.4. an Elke Breitenbach und Dilek Kalayci
geschickt hat. Die Unterbringung in Massenunterkünften, die jetzt zum
Teil unter Quarantäne stehen, setzt diese Menschen einem großen
Infektionsrisiko aus, das der Verbreitung des Virus weiter Vorschub
leistet.
Deshalb fordern wir alle Menschen ohne eigenen Wohnsitz in
Ferienwohnungen und Businessappartments unterzubringen.
Am Montag den 27.4. wird dazu eine Online-Podium stattfinden mit den
beiden Senator*innen stattfinden.

In Berlin leben ca. 50.000 Wohnungslose und weit über 2.000 Obdachlose.
Menschen mit und ohne Migrationshintergrund wohnen entweder in
Sammelunterkünften auf engstem Raum oder auf der Straße. Mehrbettzimmer,
Gemeinschaftsküchen, Speisesäle und gemeinsame Sanitäranlagen machen
social Distancing unmöglich.
Schon vor der Pandemie wurden Wohnungen zu Ferienwohnungen und
Businessapartments umgewandelt (oder als solche neu gebaut) und damit
dem Mietmarkt entzogen, weil sich mit zeitweiliger Vermietung mehr
Rendite erzielen läßt. Das trägt zum Anstieg der Mietpreise und damit
zur Verdrängung und zu steigenden Wohnungslosenzahlen bei. Nun stehen
tausende von Ferienwohungen und Businessappartments wegen der Krise leer.
Wir vom Bündnis gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn fordern deren
Beschlagnahmung und die dortige Unterbringung aller Wohungs- und und
Obdachlosen, um den Anordnungen zur Eindämmung der Corona Virus gerecht
zu werden.
Auch die Situation der Obdachlosen hat sich verschlimmert, nachdem
Tafeln geschlossen und Sammelunterkünfte nicht mehr zugänglich sind.

Mehr als 50 Organisationen und Initiativen unterstützen den
Soforthilfeplan, darunter der Paritätische Berlin, die Berliner
MieterGemeinschaft und der Migrationsrat Berlin.
Auch nach der Krise fordern wir die Abkehr von einer rediteorientierten
Wohungspolitik, damit ein Recht auf Wohnen in Berlin möglich wird.

Weitere Forderungen und Informationen im 10-Punkte-Soforthilfe-Plan:
http://www.wohnungslosentreffen.de/images/pdf/20200423_BERLIN_Wohnunglosigkeit_Nothilfeplan.pdf

Termin:
Montag 27.04. 10:30 Uhr Online-Podium mit beiden zuständigen Senator*innen
https://us02web.zoom.us/j/82565494923?pwd=TFFUTDAvNUlrVzk2Vm1NNi8zWmF6QT09
Meeting-ID: 825 6549 4923
Passwort: 699780







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz