Fridays for Future Demo zum Ende der Streikwoche

27.09.19
BewegungenBewegungen, Umwelt, Niedersachsen, News 

 

Von FFF Göttingen

Diesen Freitag demonstrierten erneut knapp 50 Menschen für Klimagerechtigkeit mit Fridays for Future als Abschluss der Streikwoche mit Camp am Theaterplatz. Nach dem Auftakt am Gänseliesel, wo übriggebliebene Lebensmittel aus dem Camp an Passant*innen verschenkt wurden, zog der Demonstrationszug weiter zum Neuen Rathaus um dort nach dem 20.09. wiederholt Präsenz zu zeigen.

Zu der Aktion am Gänseliesel äußert sich Jesper Mücke: „Es ist krass sich vor Augen zu führen, wie viele Lebensmittel tagtäglich allein in Göttingen weggeschmissen werden. Während der Streikwoche haben wir Backwaren aus drei Göttinger Bäckereifilialen bekommen, die sonst weggeschmissen worden wären. Allein das war schon unglaublich viel. Alles was übrig geblieben ist, haben wir nun in der Innenstadt verteilt. Die Vorstellung, wie viele Lebensmittel jeden Tag in Götingen weggeschmissen werden, verdeutlicht die Absurdität unseres aktuellen gesellschaftlichen Wirtschaftens.“

Ylva Mahnhardt kommentiert den Demonstrationszug: „Es ist unglaublich wie viele Menschen wir am 20.09. erreicht haben. Es waren ungefähr 10.000. Wir konnten heute wieder einmal unsere Themen in den Fokus der Öffentlichkeit lenken. Wir haben auch vor dem Neuen Rathaus unseren Unmut über die lokale Klimapolitik kundgetan.“

Abschließend resümiert Paula Lüers die vergangene Woche: „Trotz des schlechten Wetters konnten wir mit der Streikwoche viele Menschen erreichen. Sowohl inhaltlich als auch methodisch, haben wir viel dazugelernt. Organisatorische Herausforderungen haben uns als Team gestärkt. Die Demo heute ist ein entspannter und schöner Abschluss der ganzen Woche. Wir gehen motiviert und gestärkt in die Zukunft, die nächsten Wochen werden politisch entscheidend dafür sein.“







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz