600 Menschen bei Fridays for Future am 14.06 in Göttingen

14.06.19
BewegungenBewegungen, Umwelt, Niedersachsen, News 

 

Von Fridays for Future Göttingen

Am Freitag, den 14.06. gingen weltweit erneut Menschen auf die Straße, um gegen die bisherige und für eine radikale Klimapolitik zu demonstrieren. An der Fridays for Future- Demonstration in Göttingen nahmen 600 Menschen teil.

Leonard Krayer vom Orga-Team blickt zurück: "Obwohl wir sehr wenig für die heutige Demo mobilisiert haben, sind trotzdem 600 Menschen gekommen. Das zeigt, dass besonders bei jungen Leuten das Thema Klimawandel endlich die hohe Priorität bekommen hat, die es braucht. Wir von Fridays for Future sind stolz darauf, dass wir mit unseren Demonstrationen einen Teil dazu beigetragen haben."

Am Freitagnachmittag um 17:30 findet in Göttingen eine weitere Kundgebung statt, die sich mit der Region Rojava in Kurdistan beschäftigt. Im Anschluss um 19:00 ist im Apex eine Podiumsdiskussion, an der Menschen aus der FFF Ortsgruppe Göttingen teilnehmen.

Paula Lüers erklärt: "In Rojava bauen Menschen eine demokratische, feministische und ökologische Gesellschaft auf und zeigen Tag für Tag, dass es möglich ist, ein nicht- klimaschädliches Leben zu führen. Wir wollen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Strukturen der Gruppen auf dem Podium aufzeigen und uns über mögliche Formen der Zusammenarbeit austauschen."

Die nächste Fridays for Future Demonstration wird am 21.06. in Aachen stattfinden. Fridays for Future organisiert eine gemeinsame Anreise. Mehr Infos: https://ac2106.fridaysforfuture.de/







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz