Hunderte Aktivist*innen blockieren Arbeiten im Dannenröder Wald

29.11.20
BewegungenBewegungen, Umwelt, Hessen, News 

 

Sofortiger Rodungsstopp gefordert

Von Aktion Schlagloch

Seit heute Morgen um 8:30 Uhr blockieren 400 Aktivist*innen mit der Gruppe Aktion Schlagloch die Räumungs- und Rodungsarbeiten im Dannenröder Wald in Hessen. Seit Anfang Oktober wird unter der schwarz-grünen Landesregierung der Wald für den Bau der Autobahn 49 gerodet und die von Aktivist*innen gebauten Baumhäuser mit einem Großeinsatz der Polizei geräumt. Aktion Schlagloch verurteilt das fahrlässige Vorgehen von Grünen und CDU und fordert einen sofortigen Rodungsstopp sowie eine sozial-gerechte Verkehrswende. 

Dazu erklärt Lola Löwenzahn, Pressesprecherin Aktion Schlagloch:

„Wir leisten Widerstand gegen die zerstörerische Politik von Grünen und CDU, die mit dem Bau der A49 Wasserschutzrecht brechen und somit unsere Zukunft aktiv gefährden. Mitten in der Klimakrise dürfen wir keine Zeit mehr verlieren: Um die Erderwärmung auf maximal 1,5 Grad zu begrenzen, müssen wir alle Autobahnprojekte sofort beenden. Was wir brauchen, ist eine sozial gerechte Verkehrswende. Hier im Danni erkämpfen wir gemeinsam eine klimagerechte Zukunft.“







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz