Drohnenforschungsatlas


IMI

07.12.13
BewegungenBewegungen, Internationales, TopNews 

 

von Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V.

Liebe Freundinnen und Freunde, in dieser IMI-List findet sich:

1.) Der Hinweis auf den neu erschienenen Drohnenforschungsatlas
2.) Hinweise auf die neu erschienene Texte bei IMI


1.) Drohnenforschungsatlas

Die IMI arbeitet bereits seit längerer Zeit an der Erstellung eines Drohnenforschungs- atlas, der exemplarisch einige Projekte, Orte und Akteure der Drohnenforschung und die politischen Rahmenbedingungen problematisiert. Im Vorwort heißt es: „Obwohl der Atlas dazu beitragen soll, vor Ort Auseinandersetzungen um die Drohnenforschung zu unter- stützen und ermöglichen, sollte er nicht als „Naming and Shaming“-Liste verstanden werden."

Der Atlas im Umfang von 72 Seiten (DINA4) kann wie immer kostenlos von der IMI-Seite heruntergeladen werden:
http://www.imi-online.de/download/drohnenforschungsatlas_2013_web.pdf

Der Atlas kann auch unter imi@imi-online.de zum Selbstkostenpreis bestellt werden: 1 Exemplar 3,50 Euro (plus Porto), gerne auch in größeren Mengen (ab 10 Ex. 3 Euro plus Porto).

Inhaltsverzeichnis:

Projekte

– Wissen und Macht – Drohnenforschung im Rahmen von INDECT
– SAGITTA – auf dem Weg zum autonomen Krieg?
– SOGRO – Forschungsverbund zum Drohnen-Einsatz im Katastrophenfall

Akteure

– UAV DACH e.V.
– DLR – die strukturierende Instanz der Drohnenforschung
– Fraunhofer-Institut (IOSB): Katastrophen-PR für Überwachungstechnologie
– EADS als Pionier großer Drohnen für Grenzschutz und Polizei
– Airtec: „Eine kleine Rüstungsmesse“. Sechs Jahre Proteste gegen Drohnenpräsentation
– BIGS – Durch die Rüstungsindustrie gegründete zivile Sicherheitsforschung Bundesamt für — Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr
– Die Bundespolizei und Drohnen-Tests über der Nordsee

Orte

– Milliardengeschäft Rüstungsforschung – dank EU, Bund und Bremer Senat
– München: „Bavarian International Campus Aerospace and Security“ alias Ludwig Bölkow — Campus
– Die Universität Stuttgart und die Drohnenindustrie
– Drohnenforschung in Karlsruhe
– Drohnenvielfalt an der RWTH Aachen
– Hannover: Bildverarbeitung für Drohnen und zur Erfassung auffälligen Verhaltens
– Siegen: Militärische Sensortechnologie und zivile Drohnenforschung
– Mehrdimensionaler Drohnencluster Bonn
– Tübingen: Mensch-Maschine-Systeme als anwendungsorientierte Grundlagenforschung

Perspektiven

– Drohnen-Kampagne: Wider den Drohnen zur Kriegsführung, Überwachung und Unterdrückung
– Entgrenzte Kriege. Robotorisierung des Tötens auf der Basis digitaler Vollerfassung
– Gewaltsame Schließung und Öffnung des Wissens. Gegenuniversität in Gründung
– Lernen für den Frieden: Die Zukunft gewinnen ist eine zivile Aufgabe

www.imi-online.de/download/drohnenforschungsatlas_2013_web.pdf

2.) Neu erschienene Texte

Bernhard Klaus
IMI-Standpunkt 2013/068
„ … die Diskussion so führen, dass sie zielführend ist“
Bericht vom „Friedens- und Sicherheitspolitischen Workshop“ des DGB
www.imi-online.de/2013/12/06/die-diskussion-so-fuehren-dass-sie-zielfuehrend-ist/

Christian Stache
IMI-Analyse 2013/032
Schuleinsatz der Bundeswehr: Ideologiekritische Lektionen
www.imi-online.de/2013/12/06/schuleinsatz-der-bundeswehr-ideologiekritische-lektionen/

Marc Schwenzer
IMI-Standpunkt 2013/067
Systematische Ausspähung von Flüchtlingen auch für die Kriegführung?
Die Hauptstelle Befragungswesen hört mit im Asylverfahren
www.imi-online.de/2013/12/02/systematische-ausspaehung-von-fluechtlingen-auch-fuer-die-kriegfuehrung/

Thomas Mickan
IMI-Analyse 2013/031
Der US-Drohnenkrieg und die Rolle Deutschlands
www.imi-online.de/2013/11/06/der-us-drohnenkrieg-und-die-rolle-deutschlands/

Im Zusammenhang mit dem letzten Text sei auf eine Veranstaltung und eine Protestaktion „Stoppt die Drohnenkriege – von Stuttgarts Boden muss Frieden ausgehen“ hingewiesen, die von IMI mitorganisiert wird. Wir freuen uns über reges Kommen, und ggf. auch weiterverbreiten:

Samstag, 14.12., 19.30 Uhr, Informationsveranstaltung
Die US-Friedensaktivistin Medea Benjamin, Mitgründerin von CODE-PINK, liest aus ihrem neuen Buch „Drohnenkrieg“ und diskutiert mit Tobias Pflüger (IMI) über die deutsche Drohnen-Kriegsbeteiligung.
ver.di tHeo.1, Theodor-Heuss-Str. 2, Stuttgart-Mitte

Sonntag, 15.12., 11 Uhr, Protestaktion
Protestaktion vor dem AFRICOM, Plieninger Straße, Stuttgart-Möhringen, (Treffpunkt auf dem Parkplatz Pressehaus 100 m davor)

Informationsstelle Militarisierung (IMI) e. V.
Hechingerstrasse 203
72072 Tübingen
Telefon: +49 7071 49154
Telefax: +49 7071 49159
E-Mail: imi@imi-online.de
Internet: www.imi-online.de

IMI-List - Der Infoverteiler der
Informationsstelle Militarisierung
Hechingerstr. 203
72072 Tübingen
imi@imi-online.de

www.imi-online.de/download/drohnenforschungsatlas_2013_web.pdf


VON: INFORMATIONSSTELLE MILITARISIERUNG (IMI) E.V.






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz