Free Assange!

04.05.19
BewegungenBewegungen, Düsseldorf, NRW, News 

 

Von I. Wasilewski

Am 01.05.2019 fand eine Mahnwache für Julian Assange am Hauptbahnhof Düsseldorf statt.

Der Journalist Assange war am 11. April widerrechtlich von der britischen Polizei aus der Botschaft Ecuadors entführt worden und sitzt seitdem in Großbritannien im Gefängnis. Aufgrund seiner publizistischen Arbeit mit der Plattform Wikileaks, die u.a. Kriegsverbrechen der USA öffentlich machte, fordern die USA nun seine Auslieferung.

Gegen die staatliche Verfolgung des Publizisten und gegen die geforderte Auslieferung protestierten die Demonstrant*innen vor dem Konsulat der USA und dem britischen Konsulat. Anschließend zogen sie zum Konrad-Adenauer-Platz und informierten die Öffentlichkeit über Julian Assange. Es gab eine Rede vom Free Assange Komitee (Link: hello-democracy auf Facebook), Flugblätter wurden verteilt und zahlreiche Unterschriften gesammelt für die Petition „Don't hand Assange over to the U.S.!“ auf www.change.org.

Die Mehrheit der angesprochenen Passant*innen reagierte interessiert und unterschrieb bereitwillig die Petition. Auffällig war eine breite Uninformiertheit, viele hatten noch gar nichts von der unrechtmäßigen Verhaftung Assanges mitbekommen, und etliche wussten nicht, wer Julian Assange überhaupt ist.

Die nächste Anhörung zur geforderten Auslieferung am 30.05. ist als rein formaler Termin angekündigt, inhaltlich soll es weitergehen in der Anhörung am 12.06.2019.

Weitere Mahnwachen und Protestaktionen sind in Planung.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz