newsletter projekt3-04-2015

01.04.15
DebatteDebatte, News 

 

Von Karl Wild

 

Zur Religionsfrage bei Karl Marx

Religion wird wie jede andere große Ideologie, dies lehrte uns Karl Marx im 19. Jahrhundert, zur materiellen Gewalt, wenn die Massen von ihr Besitz ergreifen. Gegenwärtig erleben wir eine Renaissance beliebiger religiöser Überzeugungen und das 21. Jahrhundert soll an das 16. Jahrhundert christlicher Erneuerung anknüpfen, so US-Denker. Das Zeitalter der Aufklärung wäre unwiderruflich überwunden. Die berühmte Marx-Religionsbestimmung ...  weiterlesen:  https://projekt3kw.wordpress.com/2015/03/27/zur-religionsfrage-bei-karl-marx


Jemen - drei Konfliktbögen schließen sich!

oder Eine neue Front kreist die arabische Halbinsel ein

Nach dem formellen Anschluss des “Kalifats” der Boko Haram in Westafrika – vor kurzer Zeit noch auf Nordnigeria konzentriert, wo er vor einigen Jahren als islamischer Traitionsverein gegründet wurde und in diesem Jahr die Nachbarländer Kamerun, Tschad, Niger und Mali angreifend, was zu einem militärischen Eingreifen dieser Länder führen wird (bzw. bereits partiell unter Führung der Westafrikanischen Union) bereits führt – an das “Kalifat” des IS in Syrien und im Irak haben sich zwei Krisenbogen der lokalen/regionalen Kriege, hunderte Millionen Menschen betrefffend, erstmals vereinigt – mit unabsehbaren Folgen. ...
weiterlesen:  https://projekt3kw.wordpress.com/2015/03/27/jemen-drei-konfliktbogen-schliesen-sich/#more-2771


PEGIDA ante portas

Darlegungen zur „rechten“ Weltanschauung und zur ethisch-moralischen Gesinnung


Angesichts des anhaltenden Erfolgs der Montagskundgebungen in Deutschland, für welche die PEGIDA aus Dresden als Leitwolf steht, stellen sich alte Fragen neu. „Rechte“ Gesinnung als “Weltanschauung” zu bestimmen und damit in den Kanon der Anschauungen vom Christentum bis zum atheistischen Marxismus einzureihen, ist eines der Probleme. ...
weiterlesen:  https://projekt3kw.wordpress.com/2015/03/25/pegida-ante-portas/


DDR - "Unrechts"staat

Anmerkungen 25 Jahre nach der ersten freien Volkskammerwahl

Der (gesamt-)deutsche Bundestag beging gestern – am 18. März – das 25jährige Jubiläum der letzten Volkskammerwahl – ein halber Staatsakt, zugleich für unsere nun geeinten Abgeordneten die erste, „freie“ Wahl nach westlichem Demokratieverständnis. Der vielbeklagte „Unrechtsstaat“ DDR ist, so könnte mensch glauben, nun anscheinend überwunden und wird somit in diversen Koalitionsverträgen, sei es in Brandenburg oder Thüringen, immer wieder neu eingefordert, damit kein Schlussstrich unter die „unmenschliche“ Geschichte der „Linken“ gezogen werden kann; Verdrängen oder Vergessen ist – so doch allgemein menschlich – weder damals noch heute erlaubt. ...
weiterlesen:  https://projekt3kw.wordpress.com/2015/03/19/ddr-unrechtsregime/


Auf meiner zweiten Blogseite "Kriegstagebücher" finden Sie wie gewohnt meine Kommentierung zu den
Krisen und Kriegen auf unserer gemeinsamen Welt, das Neueste unter:

https://projekt3kw.wordpress.com/kriegstagebucher/notizen-2015-01/







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz