Hamburger Fußnote in der Geschichte - Bildungsdarwinismus für die Armen im Hartz-IV-System der Deutschland AG.

20.07.10
DebatteDebatte, Hamburg, News 

 

Von Reinhold Schramm

Die bürgerliche Mittel- und Oberschicht, rund 25 Prozent der Gesamtbevölkerung (20 + 4/5 %), bestimmt die sozialökonomische und gesellschaftspolitische Entwicklung in ihrer Germany AG, einschließlich in ihrer Lobby-Regierung und im Mehrheitsparlament.
Vor allem die bürgerliche Oberklasse (max. 10 Prozent) beherrscht sozialökonomisch, ideologisch und bildungspolitisch die bürgerliche und postfaschistische Geschichte, Gegenwart und noch die Zukunft der werktätigen Bevölkerungsmehrheit in ihrer Bundesrepublik Deutschland.
Analog der Erbschafts-, Raub - Eigentums- und Vermögensverteilung in der bundesdeutschen Klassengesellschaft, so auch im damit verbundenen Erziehungs- und Bildungssystem ihrer kapitalistischen und - stets noch geleugneten - militärisch-imperialistischen Gesellschaftsordnung.

Siehe auch: GEW Landesverband Hamburg, 19.07.2010.
Zum Ausgang des Volksentscheids um die Einführung der Primarschule.
http://www.gew-hamburg.de/Page515.html

Weiterhin: Eigentums- und Vermögensverteilung in der Klassen- und Raubgesellschaft.
http://www.debatte.info/fileadmin/download/rschramm_10052009.pdf

Trotz alledem, kämpfen!



Hamburger Wetterleuchten - 22-07-10 21:27
Volksabstimmung in Hamburg: Eine schwere Niederlage !  - 20-07-10 23:15
Ein starkes Stück Klassenkampf in Deutschland - 19-07-10 23:07




<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz