Thyssenkrupp: Hiesingers 4-Stufen-Plan zum Stahlausstieg

11.04.17
DebatteDebatte, Arbeiterbewegung, Wirtschaft, NRW, Ruhrgebiet, TopNews 

 

Von Peter Berens

Weg damit!

In 4-Stufen zum Stahlausstieg

Das ist der Ausstiegsplan des Obermanagers Hiesinger für den Thysssenkrupp-Konzern aus dem Stahlbereich:

  • Stufe 1: Vernichtung von 600 Arbeitsplätzen bei HKM in Huckingen.
  • Stufe 2: Abbau von 370 Arbeitsplätzen bei TKS in Hüttenheim und von 30 Arbeitsplätzen bei TKS in Bochum. Die 500 Mio. Euro „Kostensenkung“ bei TK-Steel umfassen „Einsparungen bei Personal, Instandhaltung und Reparatur, Logistik, Vertrieb und in der Verwaltung“. Das ist nur „ein erster Teil unseres Maßnahmenpakets“ (lt. We-Mitarbeiter- Info).
  • Stufe 3: Fusion mit Tata-Steel.
  • Stufe 4: Den Ausstieg aus dem Stahlbereich verkündet Hiesinger jeden Tag. Thyssenkrupp soll ein reiner Industriekonzern werden.

 

Hiesinger will uns spalten

Stufe 1 und 2 sind Vorstufen zur Fusion. Mit der Stufe 3 „Fusion“ kommt Stufe 4 Ausstieg aus dem Stahlbereich.

Das ist knallharter Klassenkampf von oben. Hiesingers 4-Stufen-Plan dient einzig und allein der Sanierung des Konzerns und zur Spaltung der StahlarbeiterInnen.

Die passende Antwort heißt: weg damit!

 

Link zur vollständigen Ausgabe der was tun bei TK-Steel: www.riruhr.de

 

Peter Berens / RIR







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz