Die Italienische Kommunistische Linke - ein Beitrag zur Geschichte der revolutionären Bewegung 1926-45

24.07.08
TheorieTheorie, Arbeiterbewegung, NRW, TopNews 

 

Veranstaltung des Rosa-Luxemburg-Club Linker Niederrhein am 19. August 08

Die Geschichte der Arbeiterbewegung umfasst nicht nur die großen Massenkämpfe, in denen die Arbeiterklasse ihre Lebensbedingungen innerhalb des Kapitalismus verteidigte, und die offenen Zusammenstöße mit dem Staat in revolutionären Zeiträumen, wenn die revolutionäre Partei einen breiten und entscheidenden Einfluss auf den Lauf der Ereignisse erzielen kann. Die Geschichte der Arbeiterklasse kommt auch zum Ausdruck in dem Kampf kleiner revolutionärer Gruppen, die in den Zeiten der Niederlage der Arbeiterklasse und der Konterrevolution nahezu isoliert und weitestgehend unbekannt waren.Ihr Beitrag, der darin besteht, die Lehren aus den Niederlagen zu ziehen und zukünftige Siege vorzubereiten, ist für den Endsieg des Proletariats nicht weniger wichtig als deren großen Massenkämpfe. Die Geschichte der Italienischen Kommunistischen Linken zwischen 1926-45 ist ein Beispiel für das entschlossene Wirken einer Fraktion. Ihr kommt dasVerdienst zu, in den dunkelsten Jahren des 20. Jahrhunderts standhaft die Positionen des Kommunismus aufrechterhalten zu haben.

Referent: Albert Müller

Am 19. August 2008 um 19.00 Uhr in der Gaststätte Mykonos, Breite Str. 48 in Krefeld.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz