Bedingungsloses Grundeinkommen: Eine bequeme Hängematte oder die Chance zur Selbstverwirklichung?
Samstag 21. Juli 2018

Bildmontage: HF

NRW NRW, Sozialstaatsdebatte 

Einladung vom Kreisverband DIE LINKE.Ennepe-Ruhr und vom Ortsverband DIE LINKE.Witten/Wetter zur Diskussion über:

Bedingungsloses Grundeinkommen

Eine bequeme Hängematte oder die Chance zur Selbstverwirklichung?

  • Können wir so Hartz IV überwinden?
  • Können wir so unsere Kosten bezahlen, wenn Roboter im ...
Weiter lesen>>

Legalize it! - NRW-Linke für einen radikalen Kurswechsel in der Drogenpolitik
Freitag 20. Juli 2018
NRW NRW, Soziales, News 

Von DIE LINKE. NRW

Anlässlich des 20. Gedenktages für verstorbene Drogengebraucherinnen und
-gebraucher am morgigen Sonnabend,  fordert Sascha H. Wagner,
Landesgeschäftsführer der NRW-Linken, einen radikalen Kurswechsel in der
Drogenpolitik:

„Anstatt weiterhin auf Represssion zu setzen, ist es endlich an der
Zeit, Hilfsangebote für Konsumentinnen und Konsumenten sogenannter
harter Drogen auszubauen. Seit 2000 gibt  es eine ...

Weiter lesen>>

Erschreckende Zahlen der Bundesregierung: Tierhaltungsbetriebe in Nordrhein-Westfalen werden im Durchschnitt nur alle 15 Jahre kontrolliert
Donnerstag 19. Juli 2018
NRW NRW, Umwelt, Bewegungen 

Tierrechtler fordern mehr Kontrollen und die Abschaffung der Nutztierindustrie

Von Deutsches Tierschutzbüro

Anfang des Monats hat die Bundesregierung im Rahmen der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP erschreckendes Zahlenmaterial zu Kontrollen in deutschen Tierhaltungsbetrieben veröffentlicht. Dabei sind die Kontrollen in Bundesländern, die eine sehr hohe Dichte an so genannten Nutztieren und damit verhältnismäßig viele Mast- und ...

Weiter lesen>>

Menschen retten ist kein Verbrechen, sie sterben lassen schon
Donnerstag 19. Juli 2018
NRW NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Auch diese Woche sanken wieder Schiffe mit mehreren dutzenden Geflüchteten im Mittelmeer. Die Menschen hätten alle gerettet werden können, doch es gab keine privaten Rettungsschiffe mehr, die dies hätten tun können.

Dazu erklärt Inge Höger, Landessprecherin der Partei DIE LINKE NRW:

„Wer Menschen dem Tod überlässt, obwohl sie gerettet werden könnten, der macht sich wegen unterlassenen Hilfeleistung strafbar Die EU und an vorderster Front die ...

Weiter lesen>>

Massive Kritik an RSK-Stellungnahme zu Tihange/Doel
Mittwoch 18. Juli 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Internationales, Bewegungen 

Von Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie, Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen, AntiAtom Bonn, Arbeitskreis Umwelt (AKU) Schüttorf, IPPNW – Internationale Ärzte zur Verhütung eines Atomkriegs / Ärzte in sozialer Verantwortung

RSK-Chef Wieland verheddert sich zu Tihange/Doel-Gutachten: Mitglieder der Reaktorsicherheitskommission beruflich befangen
EDF-Framatome Erlangen/Lingen arbeitet für belgische ...

Weiter lesen>>

ThyssenKrupp: Konzernumbau nicht auf Kosten der Beschäftigten
Mittwoch 18. Juli 2018
NRW NRW, Wirtschaft, Ruhrgebiet 

Von DIE LINKE. NRW

Am Montag gab der Aufsichtsratschef des Essener Stahlkonzerns
ThyssenKrupp, Ulrich Lehner, seinen Rücktritt bekannt. Anfang des Monats
legte bereits Heinrich Hiesinger sein Mandat als Vorstandsvorsitzender
nieder. Hintergrund sind Streitigkeiten mit Finanzinvestoren, die eine
beschleunigte Konzernzerschlagung fordern.

Zu den Turbulenzen äußert sich die Landessprecherin der Partei Die Linke in NRW, Inge Höger: „Bei den ...

Weiter lesen>>

Skandal um Doel/Tihange-Stellungnahme der Reaktor-Sicherheitskommission: Inhaltliche und personelle Konsequenzen überfällig
Mittwoch 18. Juli 2018
Umwelt Umwelt, Internationales, NRW 

„Es ist skandalös, dass mehrere leitende Angestellte ausgerechnet des Atomkonzerns EDF-Framatome an der heftig umstrittenen Stellungnahme der Reaktor-Sicherheitskommission (RSK) zur angeblichen 'Sicherheit' der belgischen Reaktoren Tihange 2 und Doel 3 beteiligt waren“, kritisiert der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE), Sprecher für den Atomausstieg der Fraktion DIE LINKE. Im Bundestag. „Ich fordere Umweltministerin Svenja Schulze auf, inhaltliche und personelle Konsequenzen zu ...

Weiter lesen>>

Hiesingers Flucht von Thyssenkrupp
Dienstag 17. Juli 2018

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, NRW, Ruhrgebiet 

Von Peter Berens, RIR

Und tschüss!

Der Vorstandsvorsitzende Heinrich Hiesinger hat beim ersten Gegenwind von ein paar Finanzinvestoren den Thyssenkrupp-Konzern verlassen. Er ähnelt damit jenem General, der viel von seinen Strategieplänen redet, aber beim ersten Schreckschuss vom Schlachtfeld flieht.

Als nach dem gescheiterten Brasilienabenteuer der Aufsichtsrat die Weichen auf Stahlausstieg stellte, holte Cromme mit Heinrich Hiesinger ...

Weiter lesen>>

Hubertus Zdebel (DIE LINKE): Turbulenzen bei ThyssenKrupp: Konzernumbau darf nicht zu Lasten der Beschäftigten gehen!
Dienstag 17. Juli 2018
Wirtschaft Wirtschaft, NRW, Ruhrgebiet 

Am Montag gab der Aufsichtsratschef des Essener Stahlkonzerns ThyssenKrupp, Ulrich Lehner, seinen Rücktritt bekannt. Anfang des Monats legte bereits Heinrich Hiesinger sein Mandat als Vorstandsvorsitzender nieder. Hintergrund sind Streitigkeiten mit Finanzinvestoren, die eine beschleunigte Konzernzerschlagung fordern. Der Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE) äußert sich zu den Turbulenzen beim DAX-Konzern:

"Der aktuelle heftige Richtungsstreit bei ThyssenKrupp darf ...

Weiter lesen>>

#SeikeinHorst: Abschiebungen in Kriegsgebiete stoppen!
Montag 16. Juli 2018
Bewegungen Bewegungen, NRW, Düsseldorf 

Von DIE LINKE. NRW

Unter dem Hashtag #seikeinhorst mobilisieren antirassistische Gruppen und Organisationen für Dienstag (17. Juli) zu Protesten gegen einen Besuch von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) in Düsseldorf. Auch die NRW-Linke ruft dazu auf, gegen den rechten Hardliner zu demonstrieren.

„Horst Seehofer steht für Menschenverachtung und Zynismus. Christliche Werte wie Humanismus und Hilfsbereitschaft sind ihm fremd. Seine Flüchtlings- und Migrationspolitik ist ...

Weiter lesen>>

Worte reichen nicht – Sozialer Kurs der SPD muss sichtbar werden
Montag 16. Juli 2018
NRW NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Nach dem Fraktionsvorsitzenden der SPD im nordrhein-westfälischen Landtag, Thomas Kutschaty, hat auch Sebastian Hartmann, Vorsitzender der SPD NRW, einen linkeren und sozialeren Kurs gefordert. Dazu erklärt Jules El-Khatib, stellvertretender Landessprecher der Linken NRW: „Wir stehen an der Seite von Hartmann, wenn er einen Mindestlohn von 12 Euro fordert, die Frage ist nur wie glaubwürdig ist. Bisher hat die SPD weder im Bundestag noch im Landtag, in Form ...

Weiter lesen>>

Seehofer not welcome!
Freitag 13. Juli 2018

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Düsseldorf, NRW 

Von IL

Proteste gegen den Besuch des Bundesinnenministers am 17.07. in Düsseldorf

"Ausgerechnet an meinem 69. Geburtstag sind 69 - das war von mir nicht so bestellt - Personen nach Afghanistan zurückgeführt worden", so freute sich der sichtlich vergnügte Bundesinnenminister und CSU-Chef Horst Seehofer auf einer öffentlichen Pressekonferenz über die erhöhte Anzahl an Abschiebungen nach Afghanistan. Einer der 69 Geflüchteten nahm sich nach seiner ...

Weiter lesen>>

Schulabschluss ohne Zukunftsaussicht
Freitag 13. Juli 2018
NRW NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Zum Start der Schulferien in NRW sind laut Medienbericht (NRZ) noch 40.000 Schulabgänger ohne Ausbildungsplatz. Dazu erklärt der Geschäftsführer und Kommunalpolitiker der NRW-Linken, Sascha H. Wagner:

"Das ist so ein Trauerspiel. Jedes Jahr fehlen Ausbildungsplätze in NRW. Die Studienbedingungen an den Hochschulen sind vielerorts ebenfalls miserabel. Beides muss ich ändern, und zwar schnell."

Wagner weist darauf hin, dass alleine in der Pflege und bei den ...

Weiter lesen>>

Düren: Schwarzer Freitag für Real u. Proteste an bundesweit 19 Orten. Kritik an Metro AG
Donnerstag 12. Juli 2018

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, Bewegungen, NRW 

Von aktion./.arbeitsunrecht e.V.

Am Freitag, 13. Juli 2018 werden Bürgerrechtler, Gewerkschafter_innen, Solidaritätskomitees und linke Organisationen an über 19 Städten gegen die Geschäftspraktiken der Metro AG vorgehen. Das Motto für den Schwarzen Freitag lautet "Der Horror ist real".

Die Bürgerrechtsinitiative aktion ./. arbeitsunrecht e.V. wirft der Metro-Tochter Real Tarifflucht, Missbrauch von Leiharbeit und Lohndumping vor.

Der Metro-Konzern nutzt die gelbe ...

Weiter lesen>>

Rote Karte für Ausbeutung bei real
Donnerstag 12. Juli 2018
NRW NRW, Wirtschaft, Bewegungen 

Von DIE LINKE. NRW

Am Freitag den 13. Juni organisiert arbeitsunrecht deutschlandweit Protestaktionen vor real Filialen. Hintergrund ist ein "Betriebsübergang" der Metrotochter mit dem Ziel, Neueingestellte deutlich schlechter zu bezahlen als bisher üblich. Dazu erklärt Christian Leye, Landessprecher der Partei Die Linke in Nordrhein-Westfalen:

"Die Metro AG foult ihre Beschäftigten bei real - und bekommt dafür am Freitag den 13. Juni die rote Karte gezeigt. Die Metro AG hat ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 283

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz