Noch schneller den Hambacher Wald retten und Kohle stoppen: Großdemo auf 6. Oktober 2018 vorverlegt
Dienstag 18. September 2018

Braunkohletagebau; Foto: Greenpeace

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, NRW 

Von BUND, Campact, Greenpeace und NaturFreunde Deutschlands

Nachdem RWE vergangene Woche mit der Räumung der Baumhäuser im Hambacher Wald begonnen hat, ziehen auch Umweltschützer ihre Proteste vor. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Campact, Greenpeace und die NaturFreunde Deutschlands verlegen ihre gemeinsame Demonstration gegen die Rodung des Waldes auf Samstag, 6. Oktober 2018, um RWE vor dem möglichen Start der Abholzung ab 15. Oktober 2018 ein klares ...

Weiter lesen>>

Tierschutzpartei NRW ruft zum Boykott von RWE auf.
Dienstag 18. September 2018

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, NRW 

Von Tierschutzpartei NRW

Die Räumung und anstehende Rodung des Hambacher Forst ist nicht nur aus Klima- und Umweltschutzgründen zutiefst verwerflich und aus Sicht des Strombedarfs für Deutschland vollkommen unnötig, sondern auch eine pure Machtdemonstration des Energie-Konzerns, sowie der Landesregierung NRW.

So jedenfalls sieht es der Landesvorstand der Tierschutzpartei NRW und sehr viele Bürger dürften dieser Meinung derzeit folgen.

Sandra Lück, Landesvorsitzende ...

Weiter lesen>>

NEIN zum neuen Polizeigesetz NRW - Info-Veranstaltung mit Dr. Rolf Gössner in MINDEN am 25.09.2018
Dienstag 18. September 2018
NRW NRW, OWL, News 

"Ein weiterer Schritt in Richtung eines präventiv-autoritären Sicherheitsstaats"

NEIN zum neuen NRW-Polizeigesetz

 Informationsveranstaltung & Diskussion zur geplanten Polizeirechtsverschärftung in Nordrhein-Westfalen mit
Dr. Rolf Gössner
Rechtsanwalt/Publizist, Internationale Liga für Menschenrechte

Dienstag, 25.09.2018, 19 Uhr,
in MINDEN/Westfalen, Gewerkschaftshaus, ...

Weiter lesen>>

Hambacher Forst kann gerettet werden
Dienstag 18. September 2018
Umwelt Umwelt, Politik, NRW 

„Die Räumung des Hambacher Forsts und Eigenmächtigkeiten des Co-Vorsitzenden Pofalla vergiften das Gesprächsklima der heutigen Sitzung der Kohlekommission. Die Kommission hängt an einem seidenen Faden, denn es ist nicht sicher, ob die Umweltverbände bleiben. Geklärt werden muss, unter welchen Bedingungen eine Weiterarbeit möglich ist. Es wird dringend ein Moratorium für die Rodung gebraucht, um die Suche nach Alternativen zur Rodung zu finden. Geklärt werden muss auch, mit wem Pofalla ...

Weiter lesen>>

Stoppt das Treiben im Hambacher Forst!
Montag 17. September 2018
Umwelt Umwelt, NRW, Ruhrgebiet 

Ratsfraktion DIE LINKE & PIRATEN fordert RWE-Aufsichtsrat auf, auf Rodungen zu verzichten

Von Ratsfraktion DIE LINKE & PIRATEN

Die Ratsfraktion DIE LINKE & PIRATEN im Dortmunder Rat fordert das Dortmunder Aufsichtsratsmitglied bei RWE, OB Ullrich Sierau, dazu auf, sich für eine Beendigung der gegen den Hambacher Wald gerichteten Aktionen einzusetzen. „Die Dortmunder Stadtwerke sind der größte kommunale Aktionär von RWE. Dies gilt es zu nutzen, denn es ...

Weiter lesen>>

Kohleausstieg erst 2038 ist zu spät
Montag 17. September 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, NRW 

„Mit einem riesigen Polizeiaufgebot wird der Hambacher Forst geräumt, damit RWE dort noch schnell Fakten schaffen kann. Jetzt wird bekannt, dass Ronald Pofalla zusammen mit einzelnen Mitgliedern der Kohlekommission einen Kohleausstieg erst für das Jahr 2038 vorschlagen will. So sind die Klimaziele 2020 und 2030 nicht erreichbar“, erklärt Klaus Ernst, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die Diskussionen über den Kohleausstieg. Ernst ...

Weiter lesen>>

Private Betreiber investieren in das studentische Wohnen in Dortmund – völlig am Bedarf vorbei
Sonntag 16. September 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Soziales, NRW 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Seit einiger Zeit haben Investoren das studentische Wohnen entdeckt, auch in Dortmund will man mit der Wohnungsnot der Studierenden Geschäfte machen. Hier hat sich die Zahl der Studierenden allein an der Technischen Universität (TU) in den vergangenen Jahren um 57 Prozent erhöht. Die Studierendenwerke können den Bedarf an Wohnraum längst nicht mehr abdecken.

Während die materielle Situation der Studierenden sich weiter verschlechtert und ...

Weiter lesen>>

22.09.18: Care Konferenz Bochum
Sonntag 16. September 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, NRW, Ruhrgebiet 

Von DIE LINKE. NRW

Im Rahmen der Kampagne „Pflegenotstand stoppen“ lädt Die Linke für den 22. September zu Information und  Austausch nach Bochum. In sechs Workshops mit Beschäftigten aus der Pflege, Vertreterinnen und Vertretern von Verbänden, Initiativen und der Gewerkschaft ver.di will Die Linke beraten, wie es weiter gehen soll, wie der Pflegenotstand beendet und die Gesundheitsversorgung der Patientinnen und Patienten verbessert werden kann.

Die Themen ...

Weiter lesen>>

Kohlekraftwerk Niederaußem blockiert – Aktivist*innen solidarisieren sich mit dem Hambacher Forst
Samstag 15. September 2018

Fotos: Zucker im Tank

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, NRW 

Von Aktionsgruppe „NiederAUSmachen“

Niederaußem, 15.09.2018. Seit heute morgen um 6:45 Uhr blockieren über 20 Aktivist*innen der Aktionsgruppe „NiederAUSmachen“ an insgesamt fünf Blockadepunkten das Kraftwerk Niederaußem, welches von RWE im Rhein-Erft-Kreis betrieben wird. Mehrere Gruppen von Aktivist*innen haben drei Kohlebagger auf dem Kraftwerksgelände besetzt, welche die Kohle von einem  Bunker zum Verbrennen ins Kraftwerk transportieren. Am einem anderen Bunker im ...

Weiter lesen>>

Ende Gelände blockiert NRW-Landesvertretung
Freitag 14. September 2018

Foto: Ende Gelände

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, NRW 

Von Ende Gelände

Regierung räumt den Hambacher Forst für Profitinteressen. Proteste für Klimagerechtigkeit im Rheinland und in Berlin

Aktivist*innen von Ende Gelände blockieren seit 9:30 Uhr die Landesvertretung von Nordrhein-Westfalen in Berlin. Sie protestieren damit gegen den Großeinsatz der Polizei im Hambacher Forst, wo seit gestern Baumhäuser geräumt und Bäume gefällt werden. Der Kohle-Konzern RWE will den Hambacher Wald roden, um den Braunkohle-Tagebau ...

Weiter lesen>>

MdB Michel Brandt aus dem Hambacher Forst
Freitag 14. September 2018
Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

MdB Michel Brandt ist als parlametarischer Beobachter bei der Räumung der Aktivist*innen Camps im Hambacher Wald vor Ort.

Herr Brandt zu den Rodungen: "Die Vernichtung einer der größten Mischwälder in Europa ist in Zeiten des menschengemachten Klimawandels ein fatales Zeichen. RWE ist eine Gefahr für den Wald und für das Klima weltweit, und die Bundesregierung macht sich zum Handlanger dieses profitorientierten Energiekonzerns anstatt sich für Klima- und Naturschutz stark zu machen.

Herr ...

Weiter lesen>>

Mammut-Polizeieinsatz im Hambacher Forst restlos aufklären
Freitag 14. September 2018
Umwelt Umwelt, NRW, News 

„Der vielleicht größte Polizeieinsatz in der Geschichte des Landes Nordrhein-Westfalen zur Räumung des Hambacher Forstes muss restlos aufgeklärt werden. Es muss geklärt werden, warum die schwarz-gelbe Landesregierung den Konflikt um den Erhalt des Jahrtausende alten Waldes mit ihrer Räumungsweisung an die Tagebau-Kommunen anlasslos eskalieren lässt und damit ein Auseinanderbrechen der Kohlekommission in Berlin provoziert“, erklärt Lorenz Gösta Beutin, energie- und klimapolitischer ...

Weiter lesen>>

Landesregierung NRW trägt politische Verantwortung für Eskalation im Hambacher Forst
Freitag 14. September 2018
Umwelt Umwelt, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

„Es geht nicht um eine juristische Auseinandersetzung, sondern um die politische Grundsatzfrage, ob bzw. wann endlich aus der klimaschädlichen Braunkohleverstromung ausgestiegen wird,“ widerspricht Hans Decruppe dem Landesinnenminister in NRW Herbert Reul (CDU). Decruppe ist stellvertretender Landessprecher DIE LINKE. NRW und Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Kreistag Rhein-Erft, in dessen Gebiet die gestern geräumten Teile des Hambacher Forstes liegen, ...

Weiter lesen>>

Besuch von Claudia Middendorf im Viadukt e. V., Treff Ü 65
Freitag 14. September 2018

Von links nach rechts: Ulla Weiß, Ines Großer, Claudia Middendorf, Michael Gonas, Barbara Dieckheuer, Inge Gregorincic und Lieselotte Dannert. Foto: Viadukt e.V.

NRW NRW, News 

Von Viadukt e.V.

Frau Claudia Middendorf, Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten in Nordrhein-Westfalen, besuchte auf Einladung der Mitarbeiterinnen den Viadukt e. V. und denTreff Ü 65.

Der Treff Ü 65 lud sie gemeinsam mit Ines Großer, Behindertenbeauftragte der Stadt Witten, Michael Gonas, Leiter des Amtes für Wohnen und Soziales, Lieselotte Dannert, Vorsitzende des Sozialausschusses zu einem ...

Weiter lesen>>

Massiver Polizeieinsatz räumt Baumhäuser im Hambacher Forst
Donnerstag 13. September 2018

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, NRW 

Ende Gelände schlägt Alarm vor RWEs Brandherd. Regierung macht sich zum Handlanger von Profitinteressen

Von Ende Gelände

RWE räumt seit dem Morgen mithilfe eines massiven Polizeiaufgebots die Baumhäuser im Hambacher Forst. Die Landesregierung von NRW ordnete gestern durch die Bauministerin Ina Scharrenbach die sofortige Räumung der Waldbewohner*innen an. Begründet werden die Räumung und der Einsatz von mehreren Hundertschaften der Polizei mit „Gefahr aus ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 319

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz