Umfassendes Streikrecht zum 1. Mai 2014

15.04.14
ArbeiterbewegungArbeiterbewegung, Soziales, Wirtschaft, Bewegungen, TopNews 

 

von politischer-streik

"Schwarz-rotes Streikverbot"!

Liebe Streikrechtmitstreiter/Innen,

der 8. Newsletter der Internetseite möchte zum 1. Mai 2014 auf 4 Punkte aufmerksam machen:

1.) Die große Koalition aus CDU/CSU und SPD an der Spitze Arbeitsministerin Andrea Nahles SPD arbeitet zur Zeit mit Hochdruck mit Hilfe einer „Arbeitsgruppe“ an einem gesetzlichen „schwarz-rotem Streikverbot“! Was noch im Koalitionsvertrag und auch weiter in den aktuellen öffentlichen Verlautbarungen irrführend und ablenkend als „Tarifeinheit“ bezeichnet wird ist höchst gefährlich!

Zum ersten mal wird eine Bundesregierung eine ständige Forderung von Arbeitgeberver- bänden gesetzlich umzusetzen wollen. Die Haltung der DGB-Gewerkschaftsspitzen hierzu ist zur Zeit (noch) beschämend. In den Untergliederungen der Gewerkschaften, insbesondere bei ver.di, gibt es Widerstand, der aber unbedingt verstärkt werden muss.

Wir möchten Euch auf einen bemerkenswerten Artikel von Detlef Hensche aufmerksam machen, der die wesentlichen politischen und gewerkschaftspolitischen Gefahren eines gesetzlichen Streikverbotes („Tarifeinheit“) brillant herausgearbeitet hat. Dieser Artikel, hier als Link und beigefügt, sollte unbedingt gelesen (und verbreitet) werden um sich mit den Knackpunkten und Argumenten vertraut zu machen. Gerade beim anstehenden 1. Mai sollte der Widerstand und die Diskussion um diesen neuerlichen Angriff auf unser Streikrecht organisiert werden.
Der Link zum Artikel von Hensche:
www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2014/januar/schwarz-rotes-streikverbot

2.) Für die anstehenden 1. Mai-Veranstaltungen besonders geeignet:

Der Wiesbadener Appell mit Unterschriftsblatt als PdF-Download. Diese zwei Seiten eignen sich zum doppelseitigen kopieren. Sie sind nutzbar für die Sammlung weiterer Unterzeichner/Innen für den Wiesbadener Appell. Viele Aktive wollen auch offline auf Papier bei Veranstaltungen zum Beispiel dem anstehenden 1. Mai, Demos oder im Betrieb sammeln.

Die gesammelten Unterschriften können der Internetredaktion zugeschickt werden (Adresse auf dem Unterschriftenblatt). Die offline Unterschriften werden dann in die Homepage übertragen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Zusendungen der offline Unterschriftsblätter.
Download unter:
http://politischer-streik.de/downloads

3.) Fachliteratur für z.B. die gewerkschaftlichen Infostände beim 1. Mai oder zur Eigenlektüre gibt es unter:
http://politischer-streik.de/literatur/

4.) Seit dem letzten Newsletter sind mehrere Hundert Mitzeichner neu hinzugekommen.
Das hat uns gezeigt, dass viele von Euch diese Info`s an weitere Mailverteiler weitergeleitet hatten. Herzlichen Dank hierfür.

Die Gesamtzahl der Erst- Online und Offlinezeichner beträgt aktuell über 8380! Wir wollen versuchen mit einer erneuten Verbreitung dieser Mail Richtung 10.000 Zeichner/Innen zu kommen.

Eine Weiterleitung (ggf. auch wiederholt) dieser Nachricht per Email an Deine Netzwerke wäre deshalb sehr wünschenswert um die Zahl der Unterstützer weiter zu erhöhen.

Textvorschlag:

Betreff: Wiesbadener Appell für ein umfassendes Streikrecht

Liebe/r ……..

Ich habe o.g. Appell mitgezeichnet. Meine Bitte an Dich/Euch ist, auch ein Zeichen für das Recht auf ein umfassendes Streikrecht in der Bundesrepublik Deutschland zu setzen. Unterzeichnet ebenfalls den Appell online unter www.politischer-streik.de. Eine Weiterleitung dieser Nachricht per Email wäre auch wünschenswert.

Herzlichen Dank.

Mit freundlichen und „streikgerechten“ Grüßen

Euer/Dein ………

Für Anregungen, konstruktive Kritik sind wir jederzeit dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
www.politischer-streik.de

PS: In unregelmäßigen Abständen (max. alle 3 - 6 Monate) kommt diese Info, wenn es etwas Neues gibt.


VON: POLITISCHER-STREIK






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz