Langjährige Gewerkschafterin übernimmt Leitung der Frauenlobby

13.11.12
FeminismusFeminismus, Arbeiterbewegung, News 

 

von Deutscher Frauenrat

Hannelore Buls neue Vorsitzende des Deutschen Frauenrates

Der Deutsche Frauenrat hat einen neuen Vorstand. Die Mitgliederversammlung wählte am 10. November Hannelore Buls zu seiner Vorsitzenden. Die Sozialökonomin, die bis Anfang 2012 den Bereich Frauen- und Gleichstellungspolitik beim ver.di-Bundesvorstand leitete, sagte den „Zuverdiener-Traditionalisten“ den Kampf an.

Als Expertin für Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik hat sich Hannelore Buls in den vergangenen Jahren besonders mit der eigenständigen Existenzsicherung und Altersvorsorge für Frauen befasst. Dazu sagte sie bei ihrem Amtsantritt: „Wir müssen den grundsätzlichen Fragen nach Eigenständigkeit bzw. den Subsidiaritätsvorschriften unserer Gesetzgebung nachgehen und uns dafür einsetzen, dass Frauen die Folgen davon nicht länger immer nur allein tragen müssen, wie zum Beispiel durch den Teilleistungscharakter der Pflegeversicherung, wo es zwar ‚Angehörige’ oder ‚Familie’ heißt, aber die Frauen praktisch gemeint sind. Wir müssen Ungerechtigkeiten bei der Verteilung von Chancen und Risiken aufspüren, transparent machen und bekämpfen. Die Frauenlobby hat hier eine umfassende und nachhaltige Aufgabe.“
Zum Thema Minijobs sagte die neue DF-Vorsitzende: „Hierin spitzt sich derzeit der aktuelle Kampf zwischen den ‚Zuverdiener-Traditionalisten’ und der zukunftsorientierten Frauenpolitik zu. Es darf der Wirtschaft und Teilen der Politik nicht länger gelingen, Frauen wesentliche berufliche Teilhabe-Rechte vorzuenthalten, als ‚Aushilfen der Nation’ schlecht zu bezahlen und von eigenständiger sozialer Absicherung weitgehend auszuschließen und ihnen damit gleichzeitig alle Arbeiten aufzubürden, die als wenig produktiv gelten – in der irrigen Annahme, Frauen würden dies alles freiwillig so wollen, um Kinder haben zu dürfen.“

Als stellvertretende Vorsitzenden des Deutschen Frauenrates wurden gewählt: die Kauffrau Mona Küppers (Deutscher Olympischer Sportbund) und die Kommunikationswissenschaftlerin Astrid Hollmann (Deutscher Beamtenbund und Tarifunion), die fünf Beisitzerinnen sind: die Diplom-Psychologin Mechthild von Luxburg (Evangelische Frauen in Deutschland), die Diplom-Ingenieurin Dr. Kira Stein (Deutscher Ingenieurinnenbund), die Kartografin Anna-Maria Mette (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands), die Diplom-Dolmetscherin und Politikwissenschaftlerin Brigitte Triems (Demokratischer Frauenbund) und die Diplom-Agraringenieurin Lilly Kühnel (Deutscher Landfrauenverband).
Der neue Vorstand wurde für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt. Hannelore Buls folgt auf Marlies Brouwers, die vier Jahre an der Spitze der Frauenlobby stand.
Der Deutsche Frauenrat ist der Zusammenschluss von 55 bundesweitaktiven Frauenverbänden und -gruppen gemischter Organisationen und damit die größte frauenpolitische Interessenvertretung in diesem Land.
Zur Person:
Hannelores Buls ist Diplom-Sozialökonomin, Industriekauffrau und Fremdsprachenkorrespondentin. Ab 1989 arbeitete sie beim Bundesvorstand der Deutschen Angestelltengewerkschaft (DAG) im Ressort Handel, Verkehr und private Dienste, ab 1998 im Bereich Internationales. Im Juni 2002 wechselte sie als Gewerkschaftssekretärin in die Bundesverwaltung der damals neugegründeten Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di). Sie war dort im Bereich Frauen- und Gleichstellungspolitik tätig, den sie später auch leitete. Seit 2012 befindet sie sich in der Freistellungsphase der Altersteilzeit.
Ehrenamtlich aktiv ist Hannelore Buls seit mehreren Jahren u.a. in der Antragskommission und in Arbeitsgruppen des Deutschen Frauenrates, beim Sozialverband Deutschland (SoVD) und in der AG Frauen-Arbeit-Politik der Überparteilichen Fraueninitiative Berlin. Ihre Themenschwerpunkte sind Gleichstellungs-, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, aktuell die Reform der geringfügig entlohnten Arbeit (Minijobs) und die Alterssicherung von Frauen.
Hannelore Buls ist verheiratet und lebt in der Nähe von Hamburg und in Berlin.

www.frauenrat.de

 


VON: DEUTSCHER FRAUENRAT






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz