Die an.schläge im Februar: Wohnpolitik

03.02.14
FeminismusFeminismus, Kultur, Soziales, TopNews 

 

von an.schläge. Das feministische Magazin

Wohnpolitik

Die rigide Sparpolitik in den europäischen Kris- enstaaten treibt aktuell Menschen in Großstä- dten wie Athen oder Madrid in die Obdachlosig- keit.

Der Mangel an leistbarem Wohnraum ist vieler- orts ein Problem, dem unter anderem mit Prot- esten, Besetzungen und zivilgesellschaftlichen Projekten (siehe Schwerpunkt zu alternativen Wohnformen in an.schläge 7–8/2009) begegnet wird.

AktivistInnen wehren sich gegen den Ausverkauf gemeinnütziger Wohnbauten und Delo- gierungen – oder aber gegen diskriminierende Gesetzgebungen wie in Ungarn oder in London, wo arbeitslosen EU-EinwanderInnen das Wohngeld gestrichen werden soll.

In Österreich ist indes von einer Spekulationsblase die Rede. Innerhalb von zehn Jahren sind die Preise für Zinshäuser um 150 Prozent gestiegen, die Österreichische National- bank präsentierte einen Immobilienpreisindikator und spricht von einem Preisanstieg von achtzig Prozent bei Wiener Immobilien seit dem Krisenjahr 2007. All diese Entwicklungen verweisen auf die Notwendigkeit einer radikalen Politisierung der Fragen rund um das elementare Bedürfnis nach Wohnraum für alle.

Die Autorinnen des an.schläge-Schwerpunkts zur Wohnpolitik haben sich die Lage vor Ort in Spanien, Deutschland, Österreich und Ungarn angeschaut und diskutieren politi- sche Fehlentscheidungen, emanzipatorische Aneignung und die spezifische Situation für Frauen und MigrantInnen.

POLITIK

Graubereich Schleimhautkontakt
Ist Sexualbegleitung Sexarbeit? Von SILKE PIXNER

„Es geht um mehr als um unsere Sexualität“
Interview: Die „Mind The Pause“-Bloggerin über Homosexualität und zivile Rechte in Jordanien. Von PASCALE MÜLLER
THE: Whnpolitik
Zwischen Menschenrecht und Kapitalanlage
Wohnen als umkämpfte soziale Infrastruktur in Wien. Von BETTINA KÖHLER

Ein Platz für jede
Interview: ELVIRA LOIBL über die versteckte Wohnungslosigkeit von Frauen. Von LISA BOLYOS

Politik für den Mittelstand
Wohnen in Ungarn: Vom Fehlen sozialpolitischer Maßnahmen. Von MARIANN DÓSA

¡Sí se puede!
In Spanien wird für ein Dach über dem Kopf gekämpft. Von MIRJAM BROMUNDT

Dicke Berliner Luft 
Widerstand gegen die Gentrifizierung von Neukölln bis Wedding. Von FIONA SARA SCHMIDT
GESELLSCHAFT

an.riss arbeit wissenschaft:


Ja – nein – weiß nicht
HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs? Von BETTINA ENZENHOFER

„Ihr tragt die Idee weiter“
Interview: INGRID DRAXL, ANDREA KRAKORA und BRIGITTE MAYR haben die an.schläge gegründet. Von DENISE BEER und IRMI WUTSCHER

KULTUR

Hausgemachte Männer
Interview: MARIA FRITSCHE forscht zu Kino, Männlichkeit und österreichischer Identität. Von MIRIAM FRÜHSTÜCK

an.lesen: Kartografie einer Metropole
Zadie Smiths neuer Roman thematisiert Rassismus und Klassismus in London. Von FIONA SARA SCHMIDT

an.lesen: Buchrezensionen im Kurzformat

an.klang: Klotzen statt Kleckern
Elektro-Zuckerpop-Retro-Girl-Group-Sound-Ambient-Drones. Von SONJA EISMANN

an.sehen: Teen Spirit
In „My Mad Fat Diary“ ist psychische Erkrankung mehr als nur trivialer Füllstoff. Von ARTEMIS LINHART

KOLUMNEN

neuland: Gute Neujahrsvorsätze. 
Von GILDA-NANCY HORVATH

zeitausgleich: Ganz großes Schulterklopfen. Von MIEZE MEDUSA

heimspiel: Post-Coolness. Von BEAT WEBER

lebenslauf: Zeiterleben. Von CHRISTINE HARTMANN

lesbennest: We Don’t Need Another Hero. Von DENICE

bonustrack: Phasenverschiebung. Von ELECTRIC INDIGO

positionswechsel: Lieber nackt als mit Pelz? Von EMMA GOLDBITCH


RUBRIKEN

Feminist Superheroines:
 Adelheid Popp

an.frage: CLAC (Kollektiv für die Abtreibungs- und Verhütungsfreiheit)

medienmix: Dr. Schwarzer, Fürsorge, Migration

an.künden: Termintipps

Zu Besuch bei … Ali Touré am Oranienplatz

Das illustrierte Werbe-Wäh

Pin-Ups: 
Off the Rokket 


KOMMENTARE

an.sage: Nachrichten aus der Provinz
Regieren und blamieren in Österreich. Von BRIGITTE THEIßL

sprechblase: „Silvester verbringt Hendricks mit ihrer Lebenspartnerin.“

plusminus: Von Mäusen … und Möpsen

an.sprüche: Politische Spiele
Geschlechtliche Normen im Leistungssport. Von NIKOLA STARITZ, LIAN BRUGGER und SEPIDEH HASSANI

an.schläge abonnierenPolitik, Arbeit, Gesellschaft, Kultur: Monat für Monat jenseits des Malestreams: 
www.anschlaege.at




Feministische Partei - DIE FRAUEN
www.feministischepartei.de



 

 

 


VON: AN.SCHLÄGE. DAS FEMINISTISCHE MAGAZIN






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz