Jusos Saar üben Kritik an Fehlkalkulation bei Impfstoff-Bestellungen

03.08.21
SaarlandSaarland, News 

 

Von Jusos Saar

Bei 6000 Dosen AstraZeneca im saarländischen Zentrallager ist das Verfallsdatum abgelaufen, sodass diese nicht mehr verwendet werden können. Für die Jusos im Saarland ist das ein schwerwiegendes Versagen der zuständigen Behörden, das dringend aufgeklärt werden muss. 

Kira Braun, Landesvorsitzende der Jusos: „Die Impfdosen sind ein begrenztes und für viele Länder der Erde nach wie vor kaum zur Verfügung stehendes Gut. Es geht deshalb garnicht, dass wir im Saarland Impfdosen verfallen lassen, während in vielen anderen Ländern Menschen vergeblich auf eine Impfung warten müssen. Es muss nun aufgeklärt werden, weshalb die Impfdosen nicht rechtzeitig an den Bund oder in andere Länder versandt wurden.“
„Es ist absolut richtig, dass es hohe rechtliche Anforderungen an die Nutzung der Impfstoffe gibt. Trotzdem müssen die rechtlichen Rahmenbedingungen eine einfache, unbürokratische Weiterleitung des Impfstoffes ermöglichen. Oberste Priorität bleibt möglichst viele Menschen weltweit zu impfen.“, so Braun abschließend. 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz