Engagierter Kampf gegen Kinderarmut notwendig

19.09.08
SaarlandSaarland, News 

 

Steigende Zahlen im Regionalverband sind sehr besorgniserregend

Saarbrücken (sk) - Anlässlich des Weltkindertages am Samstag, 20. September, fordert DIE LINKE im Kreisverband Saarbrücken ein verstärktes Engagement gegen die steigende Armut und Ausgrenzung von Kindern und Jugendlichen im Regionalverband, so die Kreisvorsitzende Astrid Schramm. "Die ungleiche Verteilung von Lebenschancen junger Menschen setzt sich ungehindert auch in unserer Region fort", hält die stellvertretende Kreisvorsitzende der LINKEN Dagmar Trenz fest und fordert den konsequenten Ausbau einer kinder- und familienfreundlichen Infrastruktur sowie konkrete Maßnahmen zur sozialen Sicherung von Kindern.

Während die Kinderarmut in anderen Kreisen des Saarlandes leicht rückläufig sei, steige die Zahl von Kindern, die auf Sozialgeld angewiesen sind, im Regionalverband stetig an. Mittlerweile seien davon schon mehr als jedes vierte Kind, konkret 25,4 Prozent aller Kinder unter 15 Jahren betroffen, so DIE LINKE. Trostlosigkeit und Hoffnungslosigkeit infolge von Arbeitslosigkeit und materieller Armut aufgrund viel zu niedriger Hartz-IV-Regelsätze machten sich in immer mehr Familien fest. Die stark gestiegenen Lebenshaltungskosten seien für viele Familien nicht mehr zu bewältigen und könnten zu Konflikten führen.

DIE LINKE fordere daher, so Manfred Klasen, stellvertretender Kreisvorsitzender, Schulkindern mit kommunalen Schulbeihilfen für Hefte, Stifte und Ranzen zu unterstützen. Des Weiteren sei ein kostenloses warmes Mittagessen nicht nur für bedürftige Schulkinder notwendig, sondern auch für Kinder in Kindergärten und Kitas. Hier müsse der Regionalverband gemeinsam mit dem Land die finanziellen Möglichkeiten schaffen. Außerdem fordert DIE LINKE mit Blick auf die drohende Schließung der Kompetenzagentur für Jugendliche im Saarbrücker Stadtteil Burbach, die Sicherung von sozial- und arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen von benachteiligten Jugendlichen.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz