DIE LINKE im Saarbrücker Stadtrat ehrt „Camera“-Gründer

07.05.12
SaarlandSaarland, News 

 

DIE LINKE im Saarbrücker Stadtrat ehrt am Donnerstag das Ehepaar Theis, das im Jahr 1959 das „Camera“-Kino gegründet hat. „Inge und Günter Theis haben die Filmkunst nach Saarbrücken gebracht“, sagt der Fraktionsvorsitzende Rolf Linsler. Die „Camera“, die Ende 1967 an die Berliner Promenade zog, wurde mehrfach für ihr abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm ausgezeichnet. „Auch wenn dieses Kino nicht mehr existiert, haben die Kinogründer doch durch ihr Engagement bleibende Spuren in Saarbrücken hinterlassen“, so Linsler weiter. „Ihre ‚Camera’ war die Keimzelle des Max-Ophüls-Festivals und auch so etwas wie der Wegbereiter für das ‚Filmhaus’.“

Am Donnerstag, 10. Mai,  lädt die Fraktion DIE LINKE deshalb ab 19.30 Uhr in das Kino „CameraZwo“. Dort wird die Stadtratsfraktion dem Ehepaar Theis einen Ehrenpreis überreichen. Im Anschluss wird als Vorpremiere der Film „Lachsfischen im Jemen“ gezeigt. Er handelt von einem reichen Scheich, der in der Wüste eine Lachszucht einrichten will. Bei der Ehrung wird auch Albrecht Stuby, der langjährige Programmgestalter des „Camera“-Kinos, spätere Leiter des „Filmhauses“ und jetzige Kultursachverständige der Fraktion DIE LINKE, teilnehmen.

Inge und Günter Theis

Inge und Günter Theis haben am 22. Januar 1959 in der Ludwigstraße 59 in Saarbrücken-Malstatt die „Camera“ mit zunächst 519 Plätzen gegründet. Für die Programmgestaltung war lange Inge Theis zuständig, sie setzte den Schwerpunkt früh auf außergewöhnliche Filme. 1962 wurde die „Camera“ in die „Gilde Deutscher Filmkunsttheater“ aufgenommen, 1965 erhielt sie erstmals den „Gilde Filmpreis“ für ein gutes Programm, auch 1966 und 1967 wurde das Kino ausgezeichnet. 1967 gab es zusätzlich den Gilde-Preis für die beste Programmgestaltung. Am 25. Dezember 1967 zog die „Camera“ an die Berliner Promenade. Am 1. Oktober 1972 endet schließlich die Ära Theis, das Kino wechselte den Betreiber.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz