Gemeinsam gegen AIDS

29.11.12
SaarlandSaarland, News 

 

von Jusos Saar

Zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember jeden Jahres rufen die Jusos Saar dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit HIV-Infizierten, AIDS-Kranken und den ihnen nahestehenden Menschen zu zeigen.

„Menschen, die sich mit dem HI-Virus infiziert haben, sind Teil unserer Gesellschaft. Auch in diesem Jahr werden die Jusos Saar in verschiedenen saarländischen Innenstädten am Weltaidstag über AIDS informieren und aufklären“, so der Juso-Landesvorsitzende Philipp Weis. „Das Thema AIDS soll nicht nur am 1. Dezember Aufmerksamkeit erfahren, sondern dauerhaft auf der Agenda stehen. Es ist unser Ziel, die Aufklärungsarbeit in unserer Gesellschaft zu intensivieren und viele Menschen für das Thema zu sensibilisieren. Trotz moderner Medikamente sind HIV-Infizierte in ihrer Lebensqualität eingeschränkt und werden diskriminiert. Diesen Menschen gilt unsere Solidarität. Stigmatisierungen von Infizierten oder Erkrankten aller Art verurteilen wir aufs Schärfste“, so Weis weiter.

Derzeit leben über 70.000 Menschen in Deutschland mit der Krankheit. Die Kampagne „Positiv zusammen leben“ soll dazu beitragen, dass HIV-Positive oder an AIDS Erkrankte ohne Ausgrenzung und Diskriminierung in unserer Gesellschaft leben können. Landesweit wollen die Jusos Saar als Teil der Antidiskriminierungskampagne vieler Verbände und Organisationen Flyer und Kondome verteilen, um vor der Infizierung zu warnen, aber auch eine Phobie vor Infizierten zu verhindern.


VON: JUSOS SAAR






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz