Jusos solidarisieren sich mit den Beschäftigten der Marienhausklinik Ottweiler und stellen Sonderstellung des kirchlichen Arbeitsrechts in Frage

10.10.17
SaarlandSaarland, News 

 

Von Jusos Saar

Die Jusos im Saarland solidarisieren sich mit den Streikenden der Marienhausklinik Ottweiler, die am Mittwoch erstmalig zusammen mit der Gewerkschaft Verdi zum Streik einer Einrichtung, in der katholisches Arbeitsrecht gilt, aufrufen. Dazu erklärt Pascal Arweiler, Landesvorsitzender der Jusos: „Es gibt heute kein zeitgemäßes Argument dafür, dass bei kirchlichen Trägern ein anderes Arbeitsrecht angewendet wird, als beispielsweise bei kommunalen oder sozialen Trägern. Nach unserer Auffassung sollte deshalb sowohl in Krankenhäusern als auch in KiTas und Pflegeheimen ausschließlich das allgemeine Arbeitsrecht Anwendung finden. In der Diskussion um die Zukunft der saarländischen Krankenhauslandschaft sieht Arweiler die Sonderbehandlung kirchlicher Träger auch als Bremsklotz beim Versuch, die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten zu verbessern: „Im Kampf um bessere Arbeitsbedingungen in der saarländischen Gesundheitslandschaft darf es keine Extrawürste mehr für kirchliche Träger geben. Nur wenn alle Beschäftigten dem selben Arbeitsrecht unterliegen, können die Forderungen nach mehr Personal und Entlastung flächendeckend verwirklicht werden."







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz