"TAMBOGRANDE – eine Geschichte von Mangos und Bergbau"

09.12.07
SaarlandSaarland 

 

Saarbrücken (sk) - Im Rahmen der Lateinamerika-Tage 2007 präsentiert Attac Saar den Film: "TAMBOGRANDE - eine Geschichte von Mangos und Bergbau" Ort: Kino achteinhalb, Nauwieserstr. 19, 66111 Saarbrücken.

Termine: Montag 10.12.2007 - Dienstag 11.12.2007 / 20.00 Uhr

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika (FDCL) und dem Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. (NES), gefördert durch Mittel des BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung statt

Filminhalt: Der Konfliktfall in Tambogrande, einem kleinen Bauernort in der nördlichen Küstenregion Perus, schien völlig hoffnungslos zu sein: Ein kleines Tal, in dem die Bauern Früchte anbauen, wird übernommen von einem reichen ausländischen Bergbaukonzern, der von der mächtigen peruanischen Bergbauindustrie und Spitzenpolitikern unterstützt wird.

Aber die Leute von Tambogrande haben nie daran gezweifelt, wie dieser Konflikt ausgehen wird. Sie wussten, dass ihre Sache gerecht ist und waren immer überzeugt, dass sie gewinnen würden. Ihr unbeirrbarer Glaube beruhte auf einer einfachen Tatsache, die sowohl der ausländische Konzern wie die lokalen Politiker nicht wahrnahmen: Die überwältigende Mehrheit der lokalen Bevölkerung (98,6 Prozent) war gegen die Mine. Nur mit Gewalt hätte man sie aus ihren Häusern und von ihrem Land vertreiben können. Der Kampf war dennoch lang und zog sich über Jahre hin. Die Opposition gegen die Mine, deren Eröffnung gravierende Umweltzerstörungen verursacht hätte, entwickelte sich von einem ursprünglichen frustrierten Zorn und gewaltsamen Protest hin zu einem friedlichen, aber unüberwindlichen Widerstand. Im Laufe der

Zeit wurden die Protestmärsche zu kulturellen Ereignissen.

Dokumentarfilm Peru 2006, R u B: Stephanie Boyd, Ernesto Cabellos, 79 Min., , DVD, OmU (Peruanisches Spanisch mit deutschen Untertiteln)

TAMBOGRANDE wurde über einen Zeitraum von 7 Jahren produziert. Er fasst die Entwicklung des Konfliktes um Tambogrande, beschreibt die Menschen der Region, ihren Kampf für ihre Lebensweise. Der Film wurden mit dem Hauptpreis auf dem Dignity and Work Film Festival in Danzig in diesem Jahr ausgezeichnet.

Infos zum Film "TAMBOGRANDE" im Internet:

www.guarango.org/tambogrande

www.kinoachteinhalb.de







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz