Jusos Saar warnen vor Polemisierung in der Minarett-Frage

01.02.10
SaarlandSaarland, News 

 

Die Jusos Saar sehen den bisherigen Verlauf der Debatte, um den Bau eines Minaretts in Völklingen äußerst kritisch und warnen vor einer Polemisierung. "Wir appellieren an die demokratischen Parteien in Völklingen, in der Minarett-Debatte sachlich zu bleiben. Die Frage, ob ein Minarett gebaut wird oder nicht, gehört nicht als Thema in einen Wahlkampfkatalog", so der Landesvorsitzende der Jusos Saar, Sebastian Thul.

Das bisherige Verhalten des Völklinger Oberbürgermeisters Lorig (CDU) lasse darauf schließen, dass gezielt am "rechten Rand" um Wählerstimmen geworben wird. Die Rückendeckung, welche Lorig von der NPD erhält, solle der CDU zu denken geben. Die Jusos stehen für eine interreligiöse Gesellschaft und stehen dem Bau von Kirchen, Synagogen und Moscheen grundsätzlich positiv gegenüber. "Die religiöse Vielfalt der in Deutschland lebenden Menschen bereichert unsere Kultur und wird durch das Grundgesetz der Bundesrepublik unter besonderen Schutz gestellt. Die Ausgestaltung von religiösen Wirkungsstätten sollte, unter Beachtung und Einhaltung der geltenden baurechtlichen Bestimmungen, der jeweiligen Religionsgemeinschaft obliegen", so Thul abschließend.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz