Lesung „Lothringer Passagen"


Foto:Stiftung Demokratie Saarland

18.11.07
SaarlandSaarland 

 

Ein Reisebegleiter und Lesebuch

mit Klaus Bernarding

Saarbrücken (sk) - Seit 30 Jahren organisiert Klaus Bernarding mit verschiedenen Institutionen, u. a. auch mit der Stiftung Demokratie Saarland, Tagesausflüge, auf denen er seine Reisenden mit den zahlreichen Schätzen Lothringens bekannt macht. Die akribisch vorbereiteten Touren führen zu allen Hauptsehenswürdigkeiten, verachten aber auch nicht sog. Kleinigkeiten am Wegesrand. Darüber hinaus erläutert der frankophone Grenzgänger Unübersetztes und vermittelt eloquent Alltag und Geschichte unserer Nachbarn.

In seinem Band „Lothringer Passagen" fasst Bernarding seine eingehende Kenntnis von Land und Leuten zusammen und bietet in 21 Tagesausflügen lohnende Ziele für Ausflüge. Die Erläuterungen zu den Anlaufstellen sind verständlich geschrieben und dennoch tiefgründig. Denn „Lothringer Passagen" will nicht nur ein Reisebegleiter, sondern auch ein Lesebuch sein, mit dem man die sinnlichen Eindrücke der Besuche bei den Nachbarn zuhause nachlesen und vertiefen kann. So enthält es auch zusammenhängende Textstücke aus Geschichte und Gegenwart Lothringens.

Klaus Bernarding wurde 1935 im Saarland geboren. Er lebt in Saarbrücken und im Departement Meuse. 1981/82 war er erster Saarbrücker Stadtteilautor, 1987 Autorenpreis der Académie d‘Alsace, neben Radiobeiträgen und Artikeln erschienen von ihm zahlreiche Bücher.

Dienstag, 27.11., 18.00 Uhr, im Haus der Stiftung Demokratie Saarland, Bismarckstraße 99, 66121 Saarbrücken

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos

 


VON: CMJ






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz