Diskussion mit Mitgliedern der Gelbwesten aus dem benachbarten Lothringen

06.01.19
SaarlandSaarland, Frankreich, News 

 

Wer sind die Gelbwesten?

Diskussion mit Mitgliedern der Gelbwesten aus dem benachbarten Lothringen
Die „Gelbwesten“ (Gilets jaunes) sind eine im Oktober 2018 gebildete Protestbewegung aus Frank-reich und Belgien. Ihre Bezeichnung leitet sich von den gelben Warnwesten ab, welche die Protestierenden als Erkennungszeichen tragen.
Der Protest der Gelbwesten richtet sich gegen Präsident Macron, der seine Reformen, darunter die Abschaffung der Vermögens-steuer für Reiche, eine Verschlechterung des Arbeitsrechts und zusätzliche Belastungen für Rentner, durchgesetzt hat. Darüber hinaus kam es noch zu einer Erhöhung der Preise für Diesel und Benzin.
Das Ausmaß und die Hartnäckigkeit der Bewegung, aber auch die Bereitschaft von Teilen der »Gilets jaunes« auf Gewalt zurückzugreifen, um auf die wachsenden Ungleichheiten und staatliche Repression zu reagieren, haben einen Teil der Machteliten aus dem Konzept gebracht.
Wie die Bewegung sich in nächster Zeit entwickeln wird, ob sich weitere Bevölkerungsschichten anschließen werden, ob ihre Forderungen radikaler werden oder ob sie sich in die „nationale Debatte“ Macrons einbinden lassen, bleibt offen. Unabhängig davon, die sogenannten Unterschichten, „die, die nichts sind“ (Macron), konnten etwas erreichen.
Im benachbarten Thionville protestieren Gelbwesten seit Monaten, Tag und Nacht an der Route nationale. Die Kulturwerkstatt hat sie dort besucht und zu einer Diskussions- und Gesprächsrunde ins Saarland eingeladen. Die Veranstaltung findet statt, am Sonntag, den 13. Januar 2019, um 10:30 Uhr in der Kulturwerkstatt Beckingen, Nilolausstr. 6. Der Eintritt frei.

Sonntag 13. 1.2019 - 10h30

Nikolausstr. 6 in Beckingen


Veranstalter: Norbert Lorscheider, KulturwerkstattBeckingen@gmx.de, Tel. 0177-628 49 68







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz