Bürgerpark-Initiative im Aufwind

12.02.20
SaarlandSaarland, News 

 

Von Bürgerpark Initiative Saarbrücken

Die Bürgerpark-Initiative erweiterte auf ihrer Mitgliederjahreshauptversammlung vergangenen Samstag (08.02.2020) den Vorstand, legte die diesjährigen Veranstaltungen fest und bedankt sich für die Unterstützung aus der Bevölkerung

Auf ihrer diesjährigen Mitgliederjahreshauptversammlung am 08.02.2020 begrüßte die Bürgerpark-Initiative ihre neuen Mitglieder, auch aus Nigeria und den USA. Sie wählte Karoline Duchene und Dr. Volker Jacoby einstimmig in den Vorstand und erfährt so mehr tatkräftige Unterstützung.
Außerdem beschloss sie das Veranstaltungsprogramm 2020:
Die üblichen Bürgerpark-Führungen erfahren thematische Erweiterung: So wird es neben der klassischen (09.07.2020) dieses Jahr auch eine botanische (24.05.2020) und eine Führung mit arabischer Übersetzung (19.05.2020) geben.
Des Weiteren hat sich die Initiative auch dieses Jahr vorgenommen, den Park kulturell durch eine Musikveranstaltung und ein Lesungs- und Chanson-Event zu bereichern.
Zusätzlich wird die Diskussion um die Aufwertungsvorschläge des Bürgerparks durch eine Extra-Veranstaltung vorangetrieben, welche die Bürger*innen-Beteiligung stärken soll.

Die Bürgerpark-Initiative erstellte auf ihrer Sitzung ein Stimmungsbild zu den ihr vorliegenden Verbesserungsvorschlägen.
Alle Mitglieder sprachen sich für folgende Aufwertungsvorschläge aus: a) zwei Toilettenanlagen (eine am Skatepark und eine am Rondell), b) Lärmschutz vor der Autobahn und der Westspange, c) besseres Lichtkonzept mit den Maßgabe, dass sich die Lichtverschmutzung in Grenzen hält, d) Wiederherstellung des Rondells (Licht/Brunnen/Bänke im oberen Rundgang), e) Urban Gardening (essbare Stadt), f) Behindertengerechter Zugang zum Park hinter der Congresshalle (verlängerte Berliner Promenade), g) Trinkbrunnen entlang der Wege, h) Aufstellen von Geräten optischer Täuschungen, i) steinerne Tischgarnitur mit Schachbrett im Rondell, j) Bepflanzung des Saarufers mit Industriehanf, k) Errichtung eines "Pfades der Sinne", l) Beleuchtungsanlage für den Skatepark.
Unbedingt zu diskutieren sind für die Initiative folgende Vorschläge: a) Umstrukturierung des Festplatzes (Verpflanzung der Linden), b) Kinderspielplatz, c) Saar-Taxi, d) Verbesserung der Tischtennismöglichkeiten, e) Freilegung des Fischbachs, f) weiterer öffentlicher Grillplatz, g) klar abgegrenzter Bouleplatz, h) Bademöglichkeit im Bürgerparkteich (für Mensch und Tier), i) Verletzungsfallen im Teichwasser rückbauen bzw. beseitigen
Das Stimmungsbarometer stellte sich gegen folgende Vorschläge: a) Basketballplatz, b) Verlegung des Flohmarktes Saarbrücken in den Park, c) Bewerbung des Bürgerparks als Anlegestelle für internationale Binnenschifffahrt

Die Bürgerpark-Initiative bedankt sich für die Unterstützung aus der Gesellschaft: "Der Druck, den wir auf die LHS Saarbrücken ausgeübt haben, hat sich gelohnt und dieser Erfolg wäre ohne die Unterstützung aus der Bevölkerung und den Medien nicht möglich gewesen.
Nachdem anfänglich auf unsere beim Stadtrat eingebrachte Petition zur Aufwertung des Bürgerparks mit über 300 Unterzeichnenden nur spärliche Reaktionen eingegangen sind, unterstützt nach unserer Beschwerde (die Bild-Saarland berichtete am 03.02.2020) nun Die Linke im Stadtrat (Eingang des Schreibens: 06.02.2020) als erste Fraktion konkret die Forderung nach einer Toilettenanlage am Bürgerpark-Rondell und die LHS Saarbrücken ist auf uns zugekommen. Ein Vorgespräch zum Werdegang des Bürgerparks konnte mit der Amtsleiterin für Stadtgrün und Friedhöfe Frau Carmen Dams im März verabredet werden.

Bei diesem Gespräch soll es auch um die ansässigen Sportvereine gehen, die der Bürgerpark-Initiative besonders am Herzen liegen. Diese sollten zunächst einmal gestärkt werden. Für den Saar Skateboarding e.V. heißt das, das der Skatepark eine Beleuchtungsanlage bekommt, für den Pétanqueclub Messidor e.V. muss der Spiel- und Trainingsbetrieb gewährleistet bleiben, wenn die Messepläne der Stadt umgesetzt werden, für die Trialsportfreunde St. Wendeler Land e.V könnte der Park attraktiver gestaltet werden, und alle Vereine benötigen dringend Toilettenanlagen, auch der Segel-Club Saar e.V. möglichst am Rondell. Das entspräche auch dem Willen unseres Oberbürgermeisters Uwe Conradt, der den Bürgerpark nicht nur zur Chefsache gemacht hat, sondern den Park auch mit erweiterten Sportmöglichkeiten aufwerten will.“

Der Vorsitzende der Bürgerpark-Initiative Andreas Heiske abschließend: "Jede Partei war im Kommunalwahlkampf für eine frühest mögliche Bürger*innenbeteiligung. Nachdem sämtliche im Stadtrat vertretenen Parteien im Kommunalwahlkampf eine Aufwertung des Bürgerparks versprochen haben, müssen nun auch Taten folgen. Der Stadtrat darf sich nicht mit den aus der Verwaltung kommenden Aufwertungsvorschlägen begnügen. Er hat nicht nur selbst Vorschläge einzubringen, er muss sich auch zum Finanzierungsumfang äußern, ohne den keine seriösen Konzepte möglich sind.“







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz