Leserbrief von Hans-Dieter Wege zum 'Offener Brief'
der www.scharf-links.de-Redaktion an den Vorstand
der Partei 'DIE LINKE.'


25.06.09
LeserbriefeLeserbriefe 

 

Unter anderem schrieb die Redaktion nachfolgendes in ihrem Brief:

'www.scharf-links.de wird nur durch Spenden finanziert und die Redaktionsarbeit ausschließlich ehrenamtlich geleistet.Da die 'Lesezeichen' nicht für Mülleimer der 'LINKE.'-Führung vorgesehen sind, sondern zur Information der Mitglieder, entsteht uns auch ein unnötiger, materieller Schaden, den GenossInnen der Redaktion aus Hartz-IV-Bezügen tragen müssen.'

Nun ist es ja auch in der Partei die Linke hinsichtlich der ehrenamtlichen Mitarbeit nicht ganz anders. Auch hier arbeiten ja der überwiegende Teil der Mitglieder, im Gegensatz zu den Mandatsträgern der Partei, ausschließlich ohne Bezahlung.

Aber den Mitgliedern dieser Partei ist es augenscheinlich ziemlich egal, ob sie die Werte anderer Menschen, auch wenn es sich hierbei "nur" um Lesezeichen einer Online-Zeitung handelt, nicht anders betrachtet als ihren Partei eigenen Werbemüll.

Warum Partei eigener Werbemüll?

Im Kreisbüro Oldenburg des Landesverbandes der Linken Niedersachsen befinden sich noch heute ca. 36.000 Wahlkampfzeitungen, die zur Europawahl verteilt werden sollten. Diese ganzen Zeitungen wurden von einigen Kreisverbänden aus Weser-Ems einfach erst gar nicht abgeholt und stapeln sich jetzt noch immer in Oldenburg.

Eine ganze Palette mit Pappen zum Aufkleben von Wahlplakaten steht seit Wochen, natürlich auch bei jedem Wetter, offen auf dem Hof des Oldenburger Kreisbüro der Linken.

Werte? Anscheinend sieht man das wohl nicht so! Ich stelle mir natürlich als Hartz IV-Betroffener, der sich seinen Mitgliedsbeitrag ja schon irgendwo ab sparen musste schon die Frage, wie viel man für diese Zeitungen und Pappen wohl seitens der Linken gezahlt hat?

Wie viele monatliche Mitgliedsbeiträge der Mitglieder sind hierfür wohl verschwendet worden? Sind es allein hier 1.500 bis 2000 Euro oder sogar noch mehr?

Ist es in anderen Orten und Regionen vielleicht auch noch vorgekommen?
Ich habe jetzt natürlich ganz klar folgenden Eindruck:
'Wir sind die Linke, was kostet die Welt?'

Und, liebe Redakteure von scharf-links, - 'dann kommt es doch auf einige Lesezeichen, die sich andere Hartz- IV-Betroffene vielleicht vom Munde abgespart haben doch auch wohl auch nicht darauf an?

Beste solidarische Grüße

Hans-Dieter Wege, Oldenburg, Gegner asozialer Politik



Offener Brief der www.scharf-links.de-Redaktion an den Vorstand der Partei 'DIE LINKE.' - 23-06-09 22:33




<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz