Leserbrief von Hans-Dieter Wege

05.11.13
LeserbriefeLeserbriefe 

 

Hallo Herr Eidinger,

habe heute Ihren Artikel bei scharf-links gelesen.

In meinen Augen muss das allerdings auch für Menschen gelten, die zum Beispiel eine Nachzahlung wie etwa eine Rente erhalten und wenn dann die Jobcenter einen Erstattungsanspruch geltend machen.

Ich habe bereits 2007 hierzu mit dem Jobcenter Oldenburg einen Vergleich geschlossen. Mir hat das Jobcenter dann den Wohngeldanteil der Kosten der Unterkunft zurück erstattet.

Und nur so kann das auch richtig sein und Sie haben vollkommen recht.

Sicher bin ich mir allerdings nicht, ob der Wohngeldanteil nicht immer bei später erzielten Einkommen abgezogen werden muss, weil ja ein Wohngeldanspruch eigentlich immer nur dann zurückgezahlt werden muss, wenn das Jahreseinkommen um mehr als 10 % zur Wohngeldantragsstellung überschritten wird. Das muss man ja wohl auch dann 1:1 für den Wohngeldanteil im SGB übertragen.

Vielleicht hilft Ihnen ja meine Mail weiter, ich kann Ihnen, wenn Sie es wünschen jederzeit eine eidesstattliche Erklärung zu senden, dass das mit dem außergerichtlichen Vergleich zu meiner Rentennachzahlung so wie geschrieben auch der Wahrheit entspricht und auch nachprüfbar wäre.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Dieter Wege


VON: HANS-DIETER WEGE






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz