Erklärung des Pressesprechers der MLPD Jörg Weidemann zur Glosse: 'Wahr? - MLPD beschließt Auflösung'

02.05.08
LeserbriefeLeserbriefe 

 

Zu diesem Text ist anzumerken, dass die MLPD sich selbstverständlich nicht auflöst und dazu auch keinen Grund hat. Sie bereitet derzeit ihren VIII. Parteitag vor und blickt auf ein Mitgliederwachstum von 25% seit dem letzten Parteitag 2004 zurück. Die ganze Darstellung und Wortwahl dieser sogenannten »Glosse« entlarvt den Autor der völligen Ahnungslosigkeit über die MLPD und unseren Umgang in der Partei miteinander und nach außen. Der Text entlarvt weiter die spießbürgerliche und antikommunistische Vorstellungswelt eines bestimmten Typs des Pseudo-Linken.
Die Ähnlichkeit mit der Diktion des Verfassungsschutz-Geheimdienstes unterstreicht, dass die Grenzen in diesem Bereich fließend werden, wenn es nur gegen die MLPD geht. Warum eine Homepage einen solchen Text veröffentlicht, muss sie sich selbst fragen beziehungsweise müssen sich die Leser selbst beantworten.

 


VON: JÖRG WEIDEMANN (PRESSESPRECHER DER MLPD)






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz