Leserbrief von Walter Reichelt zum Artikel Saarbrücken: ein Ortsverband, ein Mann, ein Vorsitzender

02.02.10
LeserbriefeLeserbriefe 

 

Sehr geehrter  Herr Dr. Nikolaus Götz,

zu Ihrer Kritik zur Wiederwahl von Thomas Schaumburger möchte ich einmal Folgendes sagen: Wenn Sie damit ein Problem haben, dann ist das wirklich Ihres. Ich kann in der Wiederwahl kein Problem finden. Thomas Schaumburger hat sein persönliches  Engagement immer dafür verwendet, Personen die sich im Interesse der Partei engagiert haben, nach vorne zu bringen und nicht, um sich selbst zu profilieren.
Auch dass ich den Antrag stellte, dass wir bis zur Entlastung des Vorstandes einen ordnungsgemäß gewählten Vorstand haben, war rechtskräftig.
Herr Dr. Nikolaus Götz, wir sind eine Partei und kein Karnevalsverein, auch wenn dies in diese Zeit reinpasst.
Ich empfehle Ihnen einen guten Psychiater, der Ihnen erklärt, wie Politik buchstabiert wird und wie Sie es schreiben können. Ich jedenfalls wünsche Ihnen alles Gute und eine persönliche Zukunft in einer anderen Partei. 'Vieleicht die Grünen wo Sie auch sehr unbeliebt waren'.*
Anmerkung Redaktion: *Dieser Satz wurde auf Wunsch des Verfassers Walter Reichelt wegen einer angedrohten Unterlassungsklage von Dr. Nikolaus Götz geändert.

Walter Reichelt



Kurze Replik auf den Leserbrief von Herrn Reichelt vom 2. Feb. 2010 - 07-02-10 14:51
Saarbrücken: Ein Ortsverband, ein Mann, ein Vorsitzender! - 01-02-10 21:27




<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz