Grußwort an die Redaktion

17.11.07
LeserbriefeLeserbriefe 

 

Liebe Mitstreiterinnen, liebe Mitstreiter,

ich gratuliere Euch zu dem konsequenten Schritt, den Ihr mit der Gründung von

„scharf-links.de" getan habt.

Der Missbrauch sozialer Bewegungen und die Monopolisierung revolutionärerAmbitionen stellten schon immer eines der größten Probleme des Sozialismus dar.

Meiner Ansicht nach kann die Lösung solcher Probleme weder durch neue Avantgarden, noch durch den Zustand „permanenter Revolution" (natürlich die logische Folge von Elitenbildung) gefunden werden.

Der vernünftigste Weg ist für mich daher der Demokratische Sozialismus, der im Rahmen pluralistischer Basisdemokratie beschritten werden muss – auch wenn das im Kreisverband Düsseldorf (DIE LINKE.) öfters mal mit „Sozialdemokratie" verwechselt wird, und ich dann bei vielen als „Realo" gelte. Aus meiner politischen Nähe zur DKP mache ich allerdings auch keinen Hehl, was den politischen Horizont mancher GenossInnen im KV zu übersteigen scheint.

Dabei müssen wir differenzierter aus der Geschichte lernen; dürfen die Fehler und Schwachstellen des Sozialismus nicht wiederholen. Das lässt sich auch sehr deutlich am Beispiel der DDR erkennen: Der Sozialismus ist 1989 nicht per se gescheitert, sondern an seiner undemokratischen Verwaltung bzw. einem unflexiblen, kritikunfähigen Politbüro - eine leichte Beute für kapitalistische Interessen. Der Totalitarismus ist der größte Feind des Sozialismus - und nicht die Kritik.

Besonders hat mir daher Eure Aussage gefallen: „Wir wollen als Revolutionäre nicht selbsternannte Avantgarde sein, sondern mit den Weggefährten als Lernende vorangehen."

Das Konzept einer offenen linkspluralistischen Zeitung darf keinen pseudorevolutionären, kleinbürgerlich-totalitären Beweggründen geopfert werden.

Daher werde ich meinen Möglichkeiten entsprechend SCHARF-LINKS.DE unterstützen.

Mit Sozialistischen Grüßen

 

Boris Grell, DIE LINKE. Kreisverband Düsseldorf







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz