Auf dem einen Auge blind mit dem Zweiten siehs'te Scheiße!

18.01.08
TopNewsTopNews, Kultur 

 

Von Dieter Braeg

Mal wieder wie jeden Donnerstag hat die Tante Maybritt Illner eine illustre Runde von Männern versammelt, die auf die Frage "Wie platt darf Wahlkampf sein?"
die Antwort gaben: Unterirdisch platt!

Michael Naumann (SPD), Spitzenkandidat der Hamburger SPD für die Bürgerschaftswahl am 24. Februar , Volker Bouffier (CDU), Innenminister Hessen ,Oswald Metzger, zurzeit parteilos, von April 2006 bis November 2007 finanzpolitischer Sprecher der Grünen im Landtag Baden-Württemberg, Claus Strunz, Chefredakteur "Bild am Sonntag und Moderator Hans Joachim Maaz, Psychoanalytiker, Arzt, Buchautor und Michael Jürgs, Publizist  haben, finanziert von Bürgerin&Bürger nicht nur die Deutsche Sprache platter als platt gemacht, nein, sie waren alle darauf bedacht jenes Licht das bei ihnen nie leuchtete unter jenen Scheffel zu stellen, der für Finsternis sorgt.
Jene die dieser Plattheit ausgesetzt sind, Bürgerinnen&Bürger waren natürlich nicht eingeladen bei jenem Schwatz des ZDF, das bald auf beiden Augen erblinden wird, wenn ihm die Gunst der Stunde die Einschaltquoten abdreht. Egal wer da den Mund aufmachte, ob Metzger oder BILD am Sonntagverderber, es war ein Volksbelügungsfest mit Lampionbeleuchtung moderiert von unserer Maybritt, die so lässig die Haarsträhne von links nach recht oder umgekehrt in jene Richtung blasen kann, die dem Fernsehvolk den klaren Blick rauben soll. Deplaziert war da nur der Herr Joachim Maaz der als Psychoanalytiker  seine Stimme in die Urne schmeißt, damit keine radikale Partei an die Macht kommt. Das freut Freud! Was die Zielobjekte dieser Schwatzrunde der Blinden Deutschlands von Maybritts  Publikumsverdummungsaktion halten, war nicht festzustellen. Im Fernsehen darf jeder mal ran, nur die mündige Zuschauerin/Zuschauer nicht!
So ging auch diese Runde zu Ende mit Jugendkriminalitätsbekämpfung samt Sibirienabschiebung und keiner fand ein Wort für jene Verbrechen die das Kapital täglich begeht - Existenzvernichtung, Mord&Totschlag (die in der Fachsprache als Betriebsunfälle getarnt werden) und Sklavenarbeit.

Ja, es wird Zeit für den Slogan


Auf dem einen Auge blind mit dem Zweiten siehs'te Scheiße !

 


VON: DIETER BRAEG

db@scharf-links.de




<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz