Gemeinsames Filmfestival „e-clips" der Fachhochschulen Kaiserslautern und Hannover

17.05.08
TopNewsTopNews, Kultur, Rheinland-Pfalz 

 

Kaiserslautern (sg) Am Samstag, 24.5.2008 präsentieren ab 17:00 Uhr Studierende des Studiengangs Virtual Design der Fachhochschule Kaiserslautern ihre seit Mai 2007 fertig gestellten Arbeiten im Kino. Im letzten Jahr lief die Veranstaltung unter dem Motto „Virtual Designs go to the movies", dieses Jahr ist daraus die erste Ausgabe des zweistädtischen Filmfestivals „e-clips", mit den Austragungsorten UNION – Studio für Filmkunst in Kaiserslautern und Design-Center in Hannover geworden.

Das gemeinsame Projekt der FH Kaiserslautern, vertreten durch Prof. Ariane Hedayati (Fachbereich Bauen + Gestalten, Studiengang Virtual Design), der FH Hannover, vertreten durch Prof. Markus Fischmann (Fakultät III, Abteilung Design und Medien, Multimedia) und des UNION – Studio für Filmkunst Kaiserslautern, vertreten durch Jörg Jacob, ist gedacht als Kommunikationsforum für digitale Filmemacher.

Das Filmfestival nutzt hierzu eine Kinoleinwand, um die innovativen, digitalen Arbeiten öffentlich und professionell in angenehmer Art und Weise zu präsentieren und zu diskutieren. e-clips will einerseits nicht nur über die Möglichkeiten virtueller Welten aufklären, sondern die Öffentlichkeit auch zur Beurteilung, Weiterentwicklung und Auseinandersetzung mit diesen Welten anregen, andererseits den Schöpfern dieser Welten nicht nur technischen und kreativ-geistigen Informationsaustausch bieten, sondern auch als Arbeitsmarktforum dienen, da neben der geladenen Jury auch weitere Fachbesucher anwesend sein werden. Weiterhin will e-clips Möglichkeiten des Königsformats Kinoleinwand im Kontext neuer digitaler Medien und Möglichkeiten ausloten und weiterentwickeln (besonders auch im Hinblick auf Interaktivität zwischen verschiedenen Standorten), und den Raum Kino als ursprünglichen, öffentlichen Ort des Kennenlernens neuer Welten als wesentliches Forum und Plattform für digitale Medien etablieren.

Im Jahr 2008 wird der Wettbewerb noch geschlossen unter den Teilnehmern der FH Kaiserslautern und der FH Hannover stattfinden, Preise der Jury (digital pike) werden vergeben. 2009 ist eine Öffnung des Wettbewerbs für einen weiteren Teilnehmerkreis vorgesehen.

Samstag, 24.5.2008, Beginn: 17.00 Uhr, Eintritt: 4,50 € / 3,50 € (ermäßigt)

Im Anschluss an die Veranstaltung wird es eine After-Show-Party mit Live-Musik der Band ZweiTon von Alexander Dowerk und Alexis Paulus im "Junger Salon" in der Rosenstr. 2 (direkt neben dem Union) geben.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz