Neunkircher Landrat verbietet Horst Wessel-Aufmarsch - keine Nazitrauerfeier in der Hüttenstadt!

21.02.08
TopNewsTopNews, Antifaschismus, Saarland 

 

Neunkirchen/Saar (sk) - "Hoch erfreut" zeigte sich Dennis Bard, Mitglied im Landesvorstand der Linksjugend Saar, über die Nachricht dass der Neunkircher Landrat Dr.Rudolf Hinsberger einen Aufmarsch zum Gedenken an Horst Wessel verboten hat.

"Endlich hält jemand den Nazis die rote Karte direkt vors Gesicht" so Bard. "Aufmärsche anlässlich nationalsozialistischer "Heldenfiguren" wie Horst Wessel oder Rudolf Hess, wie sie immer wieder in verschiedenen Städten Deutschlands stattfinden, sind eine Schande für unsere Gesellschaft und sollten nicht nur in Neunkirchen verboten werden!" so Bard weiter.

Solch eine deutliche Abfuhr an die Unverbesserlichen wünsche sich Bard auch aus dem Rest des Saarlandes. "Alle saarländischen Städte und Gemeinden sollten einen gemeinsamen Beschluss fassen, der den Nazis von vorne herein keinen Quadratzentimeter Platz lässt solche "Gedenkmärsche oder -feiern" zu begehen. Das Saarland müsse in seiner Gesamtheit klar machen, dass es schlichtweg "keinen Bock auf Nazis" habe".







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz