DIE LINKE. KV Celle / Linksjugend Celle: NPD verbieten!

04.03.09
TopNewsTopNews, Antifaschismus, Niedersachsen 

 

In Anbetracht der zunehmenden Nazi-Aktivitäten in der Region befürwortet DIE LINKE. Kreisverband Celle ein Verbot der NPD und erklärt sich solidarisch mit denjenigen, die sich aktiv gegen Rechtsextremismus in all seinen Erscheinungsformen stellen.
Am letzten Wochenende hat sich eine Gruppe der, der NPD angehörigen, Jungen Nationaldemokraten in Eschede gegründet, das damit neben den regelmäßigen Sonnenwendfeiern weiter an Attraktivität für Neonazis aus ganz Niedersachsen gewonnen hat.
Der Vertreter der Linksjugend [solid] in Celle erklärt hierzu: Solange diese Partei und ihre Anhänger ihre faschistische Ideologie hier ungestört verbreiten können, leben engagierte Jugendliche, Migrantinnen und Migranten, sowie alle anderen Bürger unserer Stadt, die nicht in das Weltbild der Nazis passen, in ständiger Angst vor rechter Gewalt. Er verweist weiterhin auf Statistiken, wonach die Zahl rechtsextremer Straftaten im vergangenen Jahr um fast 30 % stieg.
Obwohl es selbstverständlich sei, dass ein Verbot der NPD bei weitem nicht ausreicht, sei dieses unumgänglich: Diese Partei ist verfassungsfeindlich, revisionistisch und ein Sammelbecken für gewaltbereite Rassisten. Ein Verbot würde die Rechten in ihrer Organisationsstruktur weit zurückwerfen. Darum sprechen sich die Celler LINKEN sowie ihr Jugendverband für ein solches aus und sagen Faschismus, Rassismus und Nationalismus auch in Zukunft den Kampf an.
DIE LINKE. KV Celle und die Linksjugend [solid] rufen weiterhin dazu auf, den vom Celler Rechtsextremen Dennis Bührig angemeldeten Naziaufmarsch am 1. Mai in Hannover zu verhindern.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz