Fussball: Die Welt ist eine große Familie!

25.06.08
TopNewsTopNews, Kultur 

 

Von Taghi Memarian

Siegen: Der Platz vor dem Unteren Schloss ist voll von deutschen, russischen und arabischen Jugendlichen und auch von vielen Kindern und Jugendlichen aus der Türkei. Unterschiedliche Gesichter und Gruppen aus vielen Nationen finden ihren Platz in den unterschiedlichen Ecken. Ein großer Bildschirm ist aufgehängt. Die Stühle sind in verschiedenen Reihen mit Seilen befestigt. Die rote türkische Fahne weht. "Ha Alter, wir werden heute gegen die Schweiz gewinnen!" ruft ein türkischer Jugendlicher. "Aber ich bin auf der Seite der Schweiz!" sagt ein Deutsch-Perser, der von seinen "Multikulturfreunden" begleitet wird, weil sein Freund aus der Schweiz kommt und ein netter Kerl ist "Ach, schade!" sagt der Türke.
Ich beobachte die ganze Atmosphäre. Ich habe auf 1 zu 1 getippt.
Freude ist in den Gesichtern der türkischen Jugendlichen zu beobachten, genau so, wie wenn Deutschland gegen irgendeine andere Mannschaft spielt. Aber diesmal ist auf die Wangen der Mädchen anstelle schwarzer, roter und gelber Farbe der türkische Halbmond und Stern gemalt.

Diese Freude und gute Stimmung sind für jeden objektiven Beobachter aufregend.
Es ist eine Tatsache, dass diese 13,14,15 etc. jährigen Mädchen und Jungen, die hier in Deutschland geboren sind, sich sowohl türkisch als auch als Deutsche fühlen, auch wenn einige es nicht wahrnehmen wollen.

Meine Freude an der Fußball-EM ist neben meinem sportlichen Interesse die freundschaftlichen Beziehungen, die Begeisterung und die Überraschungen, die von diesem Sport aus gehen. Jedoch freuen sich manche übertrieben. So rief ein türkischer Junge in türkischer Sprache eine Parole, die nicht gerade anständig klang. Sofort protestierte ein anderer türkischer Jugendlicher und verbat ihm entschieden, solche Manieren noch mal zu wiederholen. Ich fand diesen couragierten Menschen toll, und mein Herz schlug mehr für die türkische Mannschaft. Die Türkei hat verdient gewonnen.
Die türkischen Mitbürger identifizieren sich nun mit ihrer türkischen Fußballmannschaft. Diese Identität gefällt den rechten Fanatikern nicht.
Viele Deutsche sind auf der Seite der Türkei, wenn die türkische Mannschaft gut spielt. Fast alle Türken sind auf der Seite der deutschen Mannschaft. Jetzt hat die Türkei gegen Kroatien. gewonnen. Deutschland muss nun gegen die Türkei spielen.
Gibt es Bürgerkrieg, wie manche Pessimisten behaupten oder ist die Welt eine große Familie? Und zeigt jeder persönliche Courage und geniest das Spiel zwischen zwei großartigen kämpferischen Fußballmannschaften, die alle überrascht haben?
Auf dem Feld spielen unterschiedliche Mannschaften. Die Zuschauer schreien und feuern ihre Mannschaften an, loben und preisen ihre Spieler. Jedoch ist zu beachten, dass wir am Ende gemeinsam und in Harmonie zusammen feiern. Egal wie das Ergebnis des Spiels aussieht!

Taghi Memarian, 22.6.2008







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz