Aufruf nach Dresden - 13. und 16. Februar 2008

26.01.08
TopNewsTopNews, Antifaschismus 

 

Wir wollen: Gemeinsam Blockieren - Den Nazis keinen Zentimeter!

Wie mittlerweile jedes Jahr wollen Nazis aus Deutschland und dem Ausland am 13. und 16. Februar gemeinsam den "Opfern des alliierten Bombenterrors" in Dresden gedenken. Konnten sich 2007 die "Freien" innerhalb der sächsischen Naziszene durchsetzen und nur am 13. Februar einen "Trauermarsch" veranstalten, soll es dieses Jahr zwei solcher "Trauermärsche" durch Dresden geben. Mit diesen Demonstrationen verherrlichen die Alt- und Neonazis den Nationalsozialismus, deuten NS-TäterInnen zu Opfern um und leugnen die Shoa.
Gerade für die sächsische NPD haben Aktionen im ersten Halbjahr eine wichtige Bedeutung - wollen sie doch Fahrt aufnehmen für die anstehenden Kommunalwahlen in Sachsen. Ihr Ziel ist der Einzug in alle Kreistage und damit die Festigung ihres Musterlandes. Im Vorfeld der Superwahljahres 2009, mit Kommunal-, Europa-, Landtags- und Bundestagswahlen, ist die Wahl am 08. Juni 2008 eine wichtige Prüfung.
Jedes Jahr gibt es in Dresden rund um den 13. Februar viele Aktivitäten gegen den Naziaufmarsch, getragen von Parteien, über Gewerkschaften bis hin zu Initiativen und linken Gruppen. Im Jahr 2006 wurde gemeinsam und friedlich auf der Augustusbrücke blockiert. Letztes Jahr konnte die Nazidemonstration erheblich gestört und um mehrere Stunden verzögert werden. An die Erfolge der vergangenen beiden Jahre wollen wir anknüpfen und rufen wieder im voraus zu einer solchen Blockade des Naziaufmarschs auf.

Was könnt ihr tun?
- kommt am 13. und 16.02.2008 nach Dresden und stellt euch den Nazis in den Weg
- unterstützt den Blockade-Aufruf
- leitet den Aufruf an Eure Freunde und Bekannte weiter

Für Unterstützungsrückmeldungen oder Nachfragen wendet euch einfach an:
akubiz@gmx.de

Bitte fragt uns nicht, wo und wann eine Blockade stattfinden wird. Das können wir nicht beantworten und liegt eher an jeder und jedem selbst, die am 13. und 16.02.2008 in Dresden unterwegs sein werden.

Für Spenden rund um den Blockade-Aufruf könnt ihr folgende Bankverbindung nutzen:
AKuBiZ e.V., Volksbank Pirna e.G., Konto: 1000 933 180, BLZ: 850 600 00
Wir hoffen auf Eure Unterstützung und sehen uns am 13./16.02.08!

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz