Kriegserklärung !


Bildmontage: HF

09.01.08
TopNewsTopNews, Politik 

 

Kommentar von Dieter Braeg

Hallo Jugend!
So geht es nicht weiter! Der Herr Koch, ein bedauernswertes Opfer seiner selbst, der noch immer nicht erkannt hat, dass es die Weisheit gibt "Der Ermordete ist schuld und nicht der Mörder" und deswegen mit seinen feinen schwarzen Schwestern und Brüder verlangt, dass die SPD so lange Jugendarrest bekommt, bis die Todesstrafe und vorgezogenes Umerziehungslager für Jugendkriminelle Deutschstandard wird.
Herr Koch und SeinesDeinergleichen fürchten sich davor, dass irgendwann nicht der Alte Schwache oder Wehrlose eins auf die Mütze bekommt, sondern jene, die sich für diese Gesellschaft verantwortlich fühlen, weil sie sich selbst über 9% Bezugserhöhung gönnen, während  sie allen Bezieher von Renten eine  NULLerhöhung verordnen und ihnen vorgaukeln es ginge um ihre Sicherheit die durch junge KriminellInnen gefährdet sei.
Nach dem Terror durch  BinLaden, oder dem Fußballweltmeisterschaftshooliganismus haben wir es nun, zum Schutz von Schützenswertem mit einer Diskussion zu tun, die etwa in der Rheinischen Post, hinter der immer ein vorgestriger Kopf steckt, sich so ausdrückt:

"Man merkt an der guten Debatte über Wehrhaftigkeit gegen Jungkriminelle beispielhaft, wie sich die SPD zurückentwickelt zu ihrer alten Gewohnheit, als "rechts" zu verunglimpfen, was in Wahrheit dem Wunsch der billig und recht Denkenden in der Mitte der Gesellschaft entspricht."

Eine Debatte "gut" zu nennen, weil da jene diskutieren die "absolut kompetente Fachleute" sind, die sich zur Jugendkriminalität äußern sollten, verwundert.  Herr Koch, der seine Berufserfahrung gleichzeitig als Jugendrichter, Sozialarbeiter und Streetworker  erarbeitete, ist die Fachkraft, die dank viel zu spätfrüher Geburt jene Gefahr bannen muss, die aus den
U-Bahnschächten hochkriecht und das Gesamtvolk mordet und brandschatzt und so der Sicherheit beraubt, die die  Politik dank Bannmeile nicht braucht.

Das, natürlich, der ausländische Jugendliche besondere kriminelle Energie entwickelt,  die sich dann wortreich aus Koch&Comündern auf das Gesamtvolk ergießt, ist selbstverständlich. Warum das nicht auch noch mit dem Zusatz "linke" gesteigert wird, ist unerklärlich und zeigt nur, wie wenig geschickt Herr Koch aus dem bauch raus und nicht dem Kopf, agiert!
Wer nach Sicherheit schreit, der lebt in Angst. Sicherheit schafft, wenn es tröpfelt, auch eine Windel. Herr Koch hat Angst. Nicht vor den bösen Jugendlichen. Nein, er hat Angst zu und vor allem, was ihm am Wahltag, der, Herr Koch hat das noch immer nicht begriffen, kein Zahltag ist, passieren könnte. Abschied nehmen vom Ministerpräsidentenjob, brutal rasch!

Denn die Gefahr geht von Politikern wie Koch aus, die, wenn gar nichts mehr hilft, auch die rote Socke aus der Versenkung holen, damit sie damit dem Volk was vorgaukeln können.
Jetzt hat Herr Koch der Jugend den Krieg erklärt. Bald aber wird das ganze Volk "befriedet"!
Warum? Weil es gefährlich ist! Ein Sicherheitsrisiko für PolitikerInnenexistenzen!


VON: DIETER BRAEG

db@scharf-links.de




<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz