China im Klassenkampf

01.12.08
TopNewsTopNews, Internationales 

 

Von Reinhold Schramm

Nach den Angaben der chinesischen Behörden kam es am Dienstag (25. November 2008) in der Provinz Guangdong zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei. Mehrere Menschen wurden verletzt. Rund 2000 entlassene Arbeiter versammelten sich vor den Toren einer Spielzeugfabrik in der Stadt Zhongtong und verlangten eine Abfindung.
In Folge der Weltwirtschaftskrise ist besonders schwer die chinesische Spielzeugindustrie betroffen. Mehr als die Hälfte der Spielzeugexporteure schlossen in den vergangenen Monaten ihre Fabriken. (www.spiegel.de - am 26.11.08)
Die chinesische Regierung wies die Polizei an, bei Arbeiterprotesten Zurückhaltung zu üben.
Laut "Spiegel.de" hat die chinesische Regierung ihr Konjunkturprogramm um rund 1200. Milliarden Euro ausgeweitet. Investitionen sollen vor allem in die ländliche Infrastruktur wie das Schienen- und Straßennetz, in Häfen und den Wohnungsbau erfolgen. (spiegel.de - am 23.11.08)
Tausende Unternehmen in der Textilindustrie und auf das Ausfuhrgeschäft spezialisierte Branchen mussten dichtmachen. Das hat die sozialökonomischen Spannungen verschärft. Vor den Fabriktoren im Süden und an der Küste versammelten sich wütende Lohnarbeiter und forderten ihre Löhne ein. (jul/Reuters)
Siehe auch: China im Klassenkampf, LabourNet.de Germany:
http://www.labournet.de/internationales/cn/arbeitskampf.html

Wichtige Grundinformationen:
1.) Wirtschaft und Soziales in China: Ungeschminkte Fakten zur kapitalistischen Realität. Aus einer Zusammenstellung der IG Metall: http://www.labournet.de/internationales/cn/schramm_wiso.pdf
2.) Eine Annäherung an die Dimension der Kapitalisierung der chinesischen Gesellschaft:
http://www.labournet.de/internationales/cn/schramm.html
3.) Weitere Fakten über den Kapitalismus in China:
http://www.labournet.de/internationales/cn/schramm2.html
4.) China Berichte, Raubvermögen (nicht nur) in China [auch in Deutschland und EU-Europa!] und imperialistische Deutsche Konzern-Aktivitäten in China:
http://www.trend.infopartisan.net/trd1207/t231207.html

Auch notwendige Informationen zur 'globalen' (imperialistischen) Finanzkrise aus der "Beijing Rundschau" im Internet: http://www.bjrundschau.com/Globale_Finanzkrise/node_21161.htm







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz