Wahlen, Wahlen und nochmals Qualen!
Montag 23. Januar 2017

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Soziales, Umwelt 

Von Jörg Reiners (LAG Grundeinkommen DIE LINKE. NRW)

Warum gehen wir überhaupt noch wählen, wo doch die von uns Gewählten eh Marionetten, aufgehängt an den Fäden Anderer sind? Vor den Wahlen hören wir ein lautstarken Hüh, nach den Wahlen aber ein jämmerliches Hott! Ist diese Verhaltensänderung wirklich systembedingt? Oder können wir aus den Kandidierenden und späteren Parlamentarierinnen und Parlamentariern nicht wenigstens Handpuppen machen, die wir Wählerinnen und Wähler ...

Weiter lesen>>

Buchneuerscheinung: »Die Humusrevolution. Wie wir den Boden heilen, das Klima retten und die Ernährungswende schaffen«
Sonntag 22. Januar 2017

Umwelt Umwelt, Kultur, Ökologiedebatte 

Von Oekom-Verlag

Back to the roots

Seit Erfindung der Landwirtschaft und Einführung der Agroindustrie haben Böden einen Großteil ihres Humus' verloren. In Form von CO2 ist er nun da zu finden, wo er großen Schaden anrichtet: in der Atmosphäre. Für diese Herausforderung existiert eine Lösung: Mit »regenerativer Agrikultur« kann der Kohlenstoff dorthin zurückgebracht werden, wo er nutzt – und dringend gebraucht wird: in den Boden. ...

Weiter lesen>>

Wildtierschutz Deutschland: „Wer Füchse jagt, ist ein Tierquäler“
Sonntag 22. Januar 2017

Foto: ger1axg via Wikimedia Commons

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von Wildtierschutz Deutschland

Dieser Tage rufen Hegeringleiter und Jagdvereinsvorsitzende ihre Jagdgenossen wieder zu gemeinsamen Fuchsjagden auf. Man verabredet sich revierübergreifend, um gemeinsam über einen bestimmten Zeitraum verstärkt und regelmäßig Füchse zu jagen. Das hat einen guten Grund: zum einen sind die Füchse zwischen Dezember und Februar oft weniger achtsam und leichte Beute für die im Ansitz wartenden Jäger. Die Paarungszeit verdreht den Füchsen den Kopf und ...

Weiter lesen>>

Hauptsache billig
Samstag 21. Januar 2017

Bild: Saskia Strötgen

Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, Debatte 

Von Jimmy Bulanik

Auf den Verpackungseinheiten der Lebensmittelindustrie bewerben diverse Etiketten mit der Achtung von Mensch, Tieren sowie der Natur. Die beklagenswerten Modalitäten in den Arbeitsverträgen als auch Abläufen in der Produktion ändert die Industrie in den häufigsten Fällen nichts.

Bei den Mittel zum Leben erhöhen sinnige und verständliche Kundeninformationen das Ausmass an Vertrauen und Kundenbindung. Dies ist unter Fachleute der Werbeindustrie ...

Weiter lesen>>

NABU-Umfrage zeigt: Deutsche wollen neue Förderpolitik für Landwirtschaft
Samstag 21. Januar 2017

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Von NABU

Tschimpke: Mehr natur- und tierfreundliche Produktion gefordert – Prinzip des "Immer größer" genießt keinen Rückhalt mehr

Deutschlands Bürger wünschen sich eine neue Förderpolitik für die Landwirtschaft. Dies zeigt eine aktuell vom NABU beim Meinungsforschungsinstitut forsa in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage. Demnach unterstützen nur neun Prozent der Befragten die derzeitige EU-Politik, wonach Landwirte überwiegend pauschal Gelder ...

Weiter lesen>>

Zusammenarbeit von Industrie und Agrarpolitik: Christian Schmidt präsentiert staatliches Tierwohllabel
Samstag 21. Januar 2017

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Statement von PETA

Zum Auftakt der Grünen Woche in Berlin präsentierte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt gestern sein lange angekündigtes staatliches Tierwohllabel – u.a. in Begleitung des Vorsitzenden des Deutschen Bauernverbandes Joachim Rukwied, Die Informationen blieben dabei unkonkret: Schweinefleisch soll zunächst auf freiwilliger Basis zertifiziert werden, zu den genauen Kriterien bezüglich der Haltungsbedingungen gab der Minister kaum Auskunft. ...

Weiter lesen>>

Politisch motivierte Abschussfreigabe
Freitag 20. Januar 2017

Foto: H. Pollin, NABU

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Sachsen 

Gemeinsame Stellungnahme der Umweltverbände IFAW, NABU und WWF zum angekündigten Wolfs-Abschuss in Sachsen. 

In einer gemeinsamen  Stellungnahme kritisieren die Naturschutzverbände IFAW, NABU und WWF einhellig und aufs Schärfste die Abschussfreigabe für einen Wolfsrüden in Sachsen. Sie sprechen von einer „politisch motivierten“ Entscheidung, der es an jeder naturschutzfachlichen Grundlage mangelt. Das zuständige Umweltministerium in Dresden hatte ...

Weiter lesen>>

Supermarktkartell aufbrechen – Ernährungssouveränität weltweit durchsetzen
Freitag 20. Januar 2017
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

„Agrarkonzerne und Bundesregierung treiben die Industrialisierung der Land- und Lebensmittelwirtschaft weltweit voran. Die Folgen für Mensch und Umwelt sind katastrophal.“, erklären Karin Binder, ernährungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, und Niema Movassat, Sprecher für Welternährung, anlässlich der 7. „Wir haben es satt“-Demonstration gegen die Macht der Agrarkonzerne am morgigen Samstag in Berlin.

Binder weiter: „Wir haben es satt, dass mächtige ...

Weiter lesen>>

Ein Umsteuern ist überlebenswichtig!
Freitag 20. Januar 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, Politik 

"Eine regionale, umweltverträgliche und soziale Land- und Ernährungswirtschaft muss her!", fordert Dr. Johanna Scheringer-Wright, Mitglied des Parteivorstandes der Partei DIE LINKE und Mitglied des Thüringer Landtages.

Die Entwicklung der Land- und Ernährungswirtschaft in Deutschland und der Europäischen Union geht weiter in die falsche Richtung. Anstelle auf gesunde Nahrungsnahrungsmittel für alle, Vielfalt, Umweltverträglichkeit und Sicherung der Arbeitsplätze im ländlichen Raum zu setzen, ...

Weiter lesen>>

DIE LINKE Gütersloh: Mehrwertsteuersatz auf Lebensmittel komplett streichen!
Freitag 20. Januar 2017
Umwelt Umwelt, Soziales, Wirtschaft 

Von DIE LINKE. Gütersloh

Demo für ökologische Landwirtschaft, Tierrechte, fairen Handel und Demokratie

Kurz vor Beginn der „Grünen Woche“ in Berlin wird über die Mehrwertsteuer für Lebensmittel diskutiert und Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt will ein sogenanntes „Tierwohl“-Kennzeichen für Fleisch einführen. DIE LINKE dagegen befürwortet eine grundlegende Agrarwende! Ökologischer ...

Weiter lesen>>

Rhein, Lachs & EDF: Wasserkraftwerke ohne Fischtreppen
Donnerstag 19. Januar 2017

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Baden-Württemberg 

Von BUND Südlicher Oberrhein

Der Lachs kehrt endlich an den Oberrhein zurück. Nach über fünfzig Jahren ist im Jahr 2005 erstmals wieder Lachslaich in der Kinzig und damit im baden-württembergischen Rheingebiet entdeckt worden.
Die Freude beim BUND über diesen und andere Funde ist groß. Nachdem seit Jahren auch wieder einzelne Lachse im Rhein aufsteigen, zeigte diese Laichgrube, dass sich ...

Weiter lesen>>

Wassersparen ist zu wenig
Donnerstag 19. Januar 2017

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Internationales, Bewegungen 

G20-Agrarministertreffen in Berlin: WWF fordert Ende des globalen Wasserraubbaus durch den Agrarsektor

Der teils systematische, staatlich subventionierte Wasserraubbau durch den Agrarsektor verschärft die globale Wasserkrise immer weiter. Davor warnt die Naturschutzorganisation WWF anlässlich des Treffens der G20-Landwirtschaftsminister, die sich am Sonntag in Berlin hierzu beraten werden. Die 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer repräsentieren 60 Prozent der globalen ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 12 von 451

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz