Zum Weltwirtschaftsgipfel: Start der gemeinsamen Kampagne „Menschenrechte schützen – Konzernklagen stoppen!“
Dienstag 22. Januar 2019

Bewegungen Bewegungen, Wirtschaft, TopNews 

Von Attac

Über 150 Nichtregierungsorganisationen fordern Rückzug aus Investitionsschutzabkommen sowie rechtliche Haftung bei Menschenrechtsverstößen durch Konzerne

Anlässlich des Auftakts des Weltwirtschaftsforums in Davos starten heute über 150 Nichtregierungsorganisationen aus 23 EU-Mitgliedsstaaten eine gemeinsame Kampagne gegen Konzernklagerechte (Investor State Dispute Settlement, ISDS) und für Unternehmensverantwortung.

Das Bündnis fordert die EU und ...

Weiter lesen>>

Davos: Gipfel der Konzern-Willkür
Dienstag 22. Januar 2019

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Wirtschaft, TopNews 

Von ethecon

Protest mit ethecon Awards 2019

Anlässlich der Eröffnung des 49. Weltwirtschaftsforums (WEF) im schweizerischen Davos wendet sich die Stiftung ethecon Ethik & Ökonomie an die Öffentlichkeit: Sie ruft dazu auf, Vorschläge für die Preisträger*innen ihrer beiden Internationalen ethecon Awards einzureichen. Die beiden Auszeichnungen sind die mittlerweile wohl bekanntesten Preise gegen Ausbeutung, Krieg und Umweltzerstörung.

„In ...

Weiter lesen>>

„Landwirtschaftliche Tierhaltung tötet auch Menschen“
Dienstag 22. Januar 2019

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Statement von PETA zu aktueller Studie über Feinstaubbelastung

Aus einer aktuellen Studie des Max-Planck-Instituts für Chemie geht hervor, dass in Deutschland jährlich rund 120.000 Menschen infolge der Feinstaubbelastung sterben und es damit mehr Todesfälle gibt, als bislang angenommen. Hauptursache soll der Untersuchung zufolge die Landwirtschaft mit der sogenannten Massentierhaltung sein. PETA wies bereits 2017 auf die Gefahren durch die Belastung aus der ...

Weiter lesen>>

Ratsmitglied der GAL erinnert an Verstrahlung in der Urananreicherungsanlage vor neun Jahren
Montag 21. Januar 2019

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, NRW 

Von GAL Gronau

Mit einer Pressemitteilung hat Udo Buchholz, Ratsmitglied der Grün Alternativen Liste (GAL) Gronau, an den bisher schwersten Störfall in der Gronauer Urananreicherungsanlage (UAA) erinnert. Bei dem Störfall wurde am 21. Januar 2010 erstmals ein Beschäftigter in der Urananreicherungsanlage verstrahlt. Der Betroffene wurde in das Gronauer Antonius-Krankenhaus und von dort in drei weitere Krankenhäuser in anderen Städten gebracht. Udo Buchholz, der grundsätzlich ...

Weiter lesen>>

Lebensmittelampel in Deutschland
Montag 21. Januar 2019

Wirtschaft Wirtschaft, Bewegungen, TopNews 

foodwatch fordert: Julia Klöckner muss sich für Lebensmittelampel in Deutschland einsetzen - französisches "Nutri-Score"-Modell informiert in Ampelfarben über ausgewogene Produkte

Von foodwatch

foodwatch hat Bundesernährungsministerin Julia Klöckner aufgefordert, sich umgehend für eine Lebensmittelampel in Deutschland stark zu machen. Frankreich etwa zeige längst, wie eine verbraucherfreundliche Nährwert-Kennzeichnung aussehen könne: Das französische ...

Weiter lesen>>

Selbsternannte Elite in Davos setzt weiter auf Quadratur des Kreises
Sonntag 20. Januar 2019

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, Internationales, Bewegungen 

Von Attac

Konkurrenz und Wachstum sollen richten, was sie angerichtet haben

Die selbst ernannte Elite, die sich ab Dienstag beim so genannten Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos versammelt, hat keine Lösungen für die von ihr verursachten globalen Probleme zu bieten. Das zeigen nach Ansicht des globalisierungskritischen Netzwerkes Attac erneut die vorab veröffentlichten Berichte des WEF (Global Risk Report und Global Competitiveness Report).

"Klimawandel, ...

Weiter lesen>>

STUDIE DES MAX-PLANCK-INSTITUTES BELEGT 45 % ANTEIL DER FEINSTAUBENTSTEHUNG DURCH LANDWIRTSCHAFT
Sonntag 20. Januar 2019

Foto: Martin Lück, zweiter Landesvorsitzender Tierschutzpartei NRW; Bild: Tierschutzpartei NRW

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, NRW 

Von Tierschutzpartei NRW

Tierschutzpartei NRW: Agrarindustrie die rote Karte zeigen!

Die aktuelle Studie des renommierten Max-Planck-Institutes für Chemie in Mainz belegt, dass erheblich mehr Menschen in Deutschland an den Folgen von Feinstaubbelastung sterben als bisher angenommen. Dabei lasten die Wissenschaftler des Institutes einen Anteil von 45 %  der Gesamtfeinstaubbelastung der Agrarindustrie, der Landwirtschaft an.

Agrarindustrie als Feind ...

Weiter lesen>>

„Der Agrarindustrie den Geldhahn abdrehen!“: 35.000 fordern von Ministerin Klöckner eine EU-Agrarreform für Bauern, Tiere und Umwelt
Samstag 19. Januar 2019

Foto: Nick Jaussi / www.wir-haben-es-satt.de

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Wirtschaft 

Von Bündnis "Wir haben es satt"

Agrarpolitik der Bundesregierung befeuert Klimawandel und Höfesterben

Eine zukunftsfähige Agrarreform – das fordern die Teilnehmer der „Wir haben es satt!“-Demonstration zum Auftakt der „Grünen Woche“ in Berlin. „Lautstark, bunt und entschlossen haben wir heute mit 35.000 Menschen Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner einen unmissverständlichen Auftrag gegeben: Schluss mit der falschen Agrarpolitik“, erklärt ...

Weiter lesen>>

Grüne Woche ignoriert kritische Fragen in sozialen Medien - Facebook stellt Bewertung ab
Samstag 19. Januar 2019

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Von Deutsches Tierschutzbüro

Die am Freitag startende Internationale Grüne Woche stellt sich keinem kritischen Dialog auf dem sozialen Netzwerk Facebook. In den letzten Tagen tauchten in der Bewertungs-Funktion der Facebook-Seite der Grünen Woche kritische Nachfragen zum Umgang mit Tieren und zur Vermarktung von Massentierhaltung auf der Landwirtschaftsmesse auf, die von den Veranstaltern bislang ignoriert wurden. Die Bewertung der Grünen Woche auf Facebook sank ...

Weiter lesen>>

Nach dem Kohlegipfel im Kanzleramt: „Mehr Kohle vom Bund, wenig Verantwortung für die Energiekonzerne“
Freitag 18. Januar 2019
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

Am Dienstagabend trafen sich die vier Ministerpräsidenten der betroffenen Braunkohleländer mit Bundeskanzlerin Merkel, Bundesministern sowie Vorsitzenden der Kohlekommission, um die Bedingungen des anstehenden Kohleausstiegs zu verhandeln. Der linke Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel aus NRW kritisiert vor allem die fehlende Verantwortung der Energiekonzerne wie RWE für die Folgekosten:

„Das Lavieren geht weiter. Noch immer gibt es keinen erkennbaren Abschaltplan aber ein Gefeilsche um ...

Weiter lesen>>

Tempolimit muss auf die Tagesordnung
Freitag 18. Januar 2019
Politik Politik, Umwelt, Wirtschaft 

„Ein Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen wäre nicht nur aus Klimaschutzgründen ein wichtiger Schritt, sondern auch ein elementarer Baustein für stressfreies Fahren und mehr Verkehrssicherheit. Hierzu gehört auch eine Absenkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf Landstraßen auf 80 km/h. Unser direkter Nachbar Frankreich hat dies bereits 2018 umgesetzt“, sagt Thomas Lutze, Verkehrspolitiker der Fraktion DIE LINKE im Bundestag. Lutze weiter:

„Richtig ist auch die Idee ...

Weiter lesen>>

Deutsches Tierschutzbüro verurteilt Agrarlobbyismus, die Vermarktung von Massentierhaltung und Tierquälerei im Rahmen der Grünen Woche
Donnerstag 17. Januar 2019

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Von Deutsches Tierschutzbüro

Zum Start der diesjährigen Internationalen Grünen Woche in Berlin an diesem Freitag erneuert das Deutsche Tierschutzbüro seine Kritik an der Landwirtschaftsmesse. Die Tierrechtsorganisation sieht die Grüne Woche als Veranstaltung der Agrarlobby, die massenhaftes Tierleid in der Massentierhaltung weiter fördert. Das Deutsche Tierschutzbüro verurteilt die Beschönigung der Nutztierindustrie durch einen Grünen Anstrich, mit dem das Leid und die ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 12 von 492

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz